Durchgebumst am Strand



In meinem Sommerurlaub beschloss ich an einem schönen Tag an den See zu fahren. Da ich von Natur-aus zeigefreudig bin, habe ich auch keine Probleme wenn mich andere Nackt sehen.
Schon auf dem Weg zum See hatte ich ein gutes Gefühl das, dass ein schöner Tag werden sollte.

Am See angekommen parkten dort auch nur 3 Autos. Umso ruhiger wird es dachte ich mir.

Nachdem ich mir ein schattiges Plätzchen ausgesucht hatte, breitete ich meine Decke aus, stellte meinen Schirm auf und Trank erst mal was kaltes.
Ich fing an mich auszuziehen, legte meine Kleider ordentlich zusammen und verstaute sie direkt in meiner Tasche.
Da ich hellere Haut habe ist Sonnenschutz bei mir doppelt wichtig. Also fing ich an mich mit Sonnenmilch einzucremen. Doof ist nur wenn man alleine fährt, niemand cremt einem den Rücken & co ein.

So legte ich mich auf den Bauch, machte im Handy etwas Musik an und döste so vor mich hin. Von den anderen Besuchern hatte ich bis dato nichts gesehen.
Continue reading „Durchgebumst am Strand“



Tagged : / / / / / / /

Fotografiere meine Frau



Die beiden machten eine Pause in der Küche des Studios. Es war natürlich keine echte Küche, eher eine Ecke mit Wasseranschluss, Kaffeemaschine, Tisch und zwei Stühlen. Man oder frau durfte rauchen, auf dem Tischchen standen Kaffeebecher und Aschenbecher in friedlichem Durcheinander. An den Wänden klebten Arbeitsabzüge seiner besten Fotos. Kurz, es herrschte eine gemütliche Unordnung.
Sie sass lässig hingegossen in einem der beiden Stühle, er ihr gegenüber. Sie trug einen langen, ihr viel zu großen Bademantel, der eigentlich seiner war. Sie konnte sie sich in das große flauschige Ding richtig schön gemütlich einmummeln. Ihr eigener seidener Morgenmantel wäre sicherlich eleganter gewesen, viel eleganter sogar, aber dies war „Arbeit“ respektive Pause von der Arbeit, Eleganz war vor der Kamera wichtig, hier und jetzt nicht. Jetzt war einen Moment lang Entspannung angesagt.
Und sie musste sich ein wenig entspannen, wieder locker werden, denn sie hatte heute schon für mehrere Fotoserien posiert. Die Arbeit als Fotomodell ist viel anstrengender als sich junge Möchtegern-Modell vorstellen – das ist nicht nur Ausziehen, Hinstellen oder –legen und den Rest macht der Fotograf. Modellsein ist knochenharte harte Arbeit! Frau muss sich sehr konzentrieren dabei. Und Konzentration macht müde!
Unter dem dicken Bademantel war sie fast nackt. Continue reading „Fotografiere meine Frau“



Tagged : / / /

Verführt von der Schwiegermutter?



“Also, ich geh dann mal ihr zwei. Und, dass ihr mir nichts Unanständiges anstellt.“Lisa, meine Freundin, war schon spät dran für den Klavierunterricht. Sie ließ mich mit Petra im Chaos stehen, sichtlich froh, den entnervenden Malerarbeiten zu entkommen. Ich hatte mir den Nachmittag ganz anders vorgestellt. Schließlich sollte es eine Wir-streichen-alle-zusammen-die-alte-Wohnung-Party werden. Doch dafür war das Wetter wohl zu gut gewesen. Wer zieht schon im Hochsommer um und glaubt dann auch noch, dass die Freunde lieber Wände streichen und Türen schleifen, als im schattigen Biergarten zu sitzen.

Lisas Mutter, Petra, hatte mehr als zehn Leute eingeladen, gekommen waren davon nur zwei, die dann nicht lange blieben, und ich, an dem ein Hauptteil der Arbeit hängen blieb. Und jetzt ließ uns auch noch Lisa im Stich. Seit vier Jahren war ich nun schon mit Lisa zusammen, und ebensolang kannte ich ihre Mutter. Petra war Mitte vierzig und ein ziemlich schräger Vogel. Sie schlug sich als Teilzeitsekretärin und Aushilfskellnerin durchs Leben, seit sie vor zehn Jahren von ihrem Mann sitzen gelassen worden war. Lisa und Petra lebten eher wie Freundinnen als wie Mutter und Tochter zusammen, und ich hatte über die Jahre ein freundschaftliches Verhältnis zu Petra aufgebaut. In den vier Jahrenkamen und gingen die Männer bei Petra. Nie schien es wirklich der richtige zu sein. Vielleicht wurden sie ihr alle irgendwann zu langweilig.
Continue reading „Verführt von der Schwiegermutter?“



Tagged : / / / / / / / / / / / / /

Sonderfick zum Geburtstag



Geburtstags Gang Bang für meine Freundin
Ich möchte hier von einer wahren Begebenheit erzählen. Ob die Dialoge wortwörtlich so stimmen, weiß ich natürlich nicht mehr, aber darum geht’s auch nicht. Ich selbst bin Daniel und 32 Jahre alt. Ich bin sportlich, eigentlich ganz attraktiv, hab 20 cm in der Hose und im Grunde ein ganz normaler Typ. Aber um mich soll es nur am Rande gehen. Das Erlebnis ist mittlerweile 5 Jahre her. Ich war damals bereits seit 2 Jahren mit Franzi zusammen. Franzi war damals 25 und Studentin. Wir beide wohnten zusammen und unsere Beziehung lief wirklich super. Besonders sexuell war es mit Franzi jedes Mal sehr geil. Von Anfang an waren wir beide sehr offen mit unseren Vorstellungen und Wünschen bzw. Vorlieben. Nach den ersten Wochen der Beziehung, in denen man ja sowieso ständig Sex hat, probierten wir immer mal neue Sachen aus. Mal im Schwimmbad oder der Umkleide, mal haben wir uns nen Porno angemacht und den nachgespielt. Als dann die Weihnachtszeit kam, schenkte ich ihr einen Amorelie Adventskalender, sodass wir auch über erste Spielzeuge verfügten. Wir entschieden, dass wir uns regelmäßig neue Spielzeuge schenken sollten bzw. den anderen zum Geburtstag mit etwas überraschen sollten. So ging das ganze los und die Dinge nahmen ihren Lauf.
Continue reading „Sonderfick zum Geburtstag“



Tagged : / / / /

Den Arsch meiner Freundin entjungfert



Zu der Zeit, als die Geschichte sich ereignete, war ich 21 Jahre alt, meine damalige Freundin Nicole war 18. Das brachte mir zwar immer wieder Sprüche meiner Kumpels ein, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass sie nur neidisch waren, denn mein Schatz war echt heiß. Sie war etwa 1,65 groß und hatte zwar noch nie in ihrem Leben Sport getrieben, aber trotzdem aus seltsamen Gründen eine extrem gute Figur. Die Taille war sehr schmal, was das Becken und den runden Po betonte. Ihre Brüste wirkten durch die schmale Taille auch etwas größer als sie tatsächlich waren, sie hatte ein mittleres B. Das Gesicht war einfach unglaublich hübsch.
Ich war stolz darauf, dass sie meine Freundin war und zeigte mich häufig in der Stadt mit ihr, holte sie nach meinem Zivi-Job von der Schule ab und genoss die neidischen Blicke ihrer gleichaltrigen Klassenkamaraden. Sie war meine zweite Freundin, mit der ersten bin ich mit 18 zusammengekommen und es etwa 1,5 Jahre geblieben.

Continue reading „Den Arsch meiner Freundin entjungfert“



Tagged : / / / / /