Tante Lack-Lady Marion



Die hier folgende Geschichte habe ich wirklich erlebt. Es ist allerdings einige Jahre her, aber ich versuche nun, sie euch so genau wie möglich wiederzugeben. Es ist meine erste Geschichte, also seit mit den Kommentaren etwas nachsichtig. 🙂

Ich bin 1,80m groß, relativ gut gebaut, habe braune Haare und als sich diese Geschichte ereignete, war ich etwa 20 Jahre alt.

Es geschah auf einer Geburtstagsparty, die ein guter Freund von mir gab. Auf dieser Party wurde ich auf eine etwa vierzigjährige Frau aufmerksam, die ich vorher noch nicht kannte. Sie sah einfach umwerfend aus: lange, brünette Haare mit blonden Strähnen, tolle braune Augen, etwa 1,70m groß und eine Wahnsinns-Figur. Nicht zu dünn und keinesfalls dick – einfach wunderbar weiblich! Aber was meine Aufmerksamkeit besonders erregte, war eine schwarze Lack-Hose, die sie trug. Continue reading „Tante Lack-Lady Marion“

Tagged : / / / /

Sandwichfick auf der Schifffahrt



Ein Teil meiner Familie besuchte unsere Tante Guinevere, in der Gascogne. Es war Sonntag, der dritte Mai Anno 2015 unsere Bark lag etwa eine Seemeile vor Arcachon vor Anker. Das Schiff wurde von meinem 2. Offizier Svenja geführt.

Sie selbst ist Korvettenkapitän a.D. der Deutschen Marine. Mit an Bord führte sie 20 seeerfahrene Jungs die das Salzwasser in den Adern hatten. Fitten Hein, Jan, Piet, Svente und Josch hatten vor langer Zeit im WK2 auf Kriegsschiffen gedient.
Als Rentner wollten sie jedoch nicht ihr Leben an Land fristen und fuhren bei mir auf der bl**dy Mary mit. Sie ist eine Dreimaster Bark aus dem Jahr 1861. Als Wrack kaufte ich sie für einen Euro. Sie ist ein altes Walfangschiff, das vor der Küste Soulac ihrem Ende fristete.

Ich machte sie wieder flott mit Zimmerleuten und Fischern, sodass sie halbwegs seetauglich war. In Hamburg ließen wir das Schiff von Auszubildenden einer alten kleinen Werft wieder restaurieren. Sie sollte wieder ihre 4023 m² Segel tragen. 69 Meter Länge über alles lag nun vor der Küste und holten meine Familie, mit meine drei französischen Großcousinen und mich ab.

Svenja ließ die Mannschaft antreten.

Rudergast Jaali ist ein Schwarzafrikaner aus Gabun, ca. 2 Meter groß. Oberarme wie 15 Liter Bierfässer, Oberschenkel im Durchmesser eines Delfins. Sein Brustkorb ist so groß wie eine Taucherglocke.
Continue reading „Sandwichfick auf der Schifffahrt“

Tagged : / / / / / / / / / / / /