Gangbang spezial



Marie, Jenny und Biggi sind drei junge Frauen zwischen 19 und 24 Jahren. Alle drei Singles, die „nichts anbrennen lassen“. Will sagen, dass sie trotz, oder vielleicht gerade wegen ihrer Ungebundenheit, gerne um die Häuser ziehen und Kerle aufreißen. Da sie wirklich verdammt gut aussehen, haben sie regelmäßig die freie Auswahl an Jungs. Die Anzahl derer, die mit den dreien in die Kiste springen wollen, ist gewaltig. Da kommt es schon mal vor, dass sich die Balzhähne sogar darum kebbeln, „abgeschleppt“ zu werden.

Bis hin zu Prügeleien geht das. Leider gewinnen nicht immer die Favoriten der Mädels. Aber sie sagen immer „Wenn sich Schwanzträger um uns streiten, dann ist das halt wie im Tierreich… der Stärkste darf zuerst. Oder anders ausgedrückt: „The winner takes it all“, um es mal mit ABBA zu sagen. Für gewöhnlich kriegt jede der drei rolligen Kätzchen einen, ab und zu auch mal zwei ab, mit denen sie dann in ihre jeweiligen Wohnungen gehen, um sich mal wieder ordentlich ran nehmen zu lassen.

Vergangenen Samstag aber, Jennys Eltern waren über´s Wochenende in ihrem Ferienhaus in der Eifel, sollte alles anders werden. Jenny per Gruppenchat zu ihren Freundinnen „Hey, ich hab sturmfreie Bude bei mir am Wochenende. Der Eifel sei dank… was ist, Bock auf ne richtig geile Fickorgie? Platz haben wir, wie ihr ja bestens wisst, reichlich. Und viele Betten und Poolliegen und Sofas auch… Also was ist? Schnappen wir uns noch zwei Mädels und sagen wir mal… 15 Schwänze und dann ab in mein bescheidenes Heim. Continue reading „Gangbang spezial“

Tagged : / / /

Die sexhungrige frau



Sie brauchte es sehr oft. Auch heute war wieder so ein Tag. Sie schlief nackt, wie immer, denn sie mochte es wenn das Bettzeug bei jeder Bewegung ihre nackte Haut streichelte. Besonders an den Innenseiten ihrer Schenkel mochte sie das. Manchmal spreizte sie die Beine dann etwas weiter, und wenn das Tuch dann ihre Schamlippe streifte, wurde sie gleich ganz feucht. So war es auch heute morgen wieder. Schon beim Aufwachen merkte sie, wie naß ihre Ritze mal wieder war, und nur mit Mühe konnte sie der Lust widerstehen, an ihren Brüsten und den steif aufgestellten Nippeln zu spielen.

Sie wußte, wenn sie der Versuchung einmal nachgab, dann würde es länger dauern…. Sie mußte aber in die Firma. Sie arbeitete als Putzfrau, und ihre Chefin, die Verwaltungsleiterin, hatte sie schon im Visier, seit sie es mit den Anfangszeiten nicht so genau genommen hatte… Also flott fertiggemacht und los…Ein Mann? Ein fester Partner in ihrem Leben? Einerseits wäre es schön einen zu haben der immer da wäre, wenn sie mal gefickt werden wollte. Aber so ging das ja nicht.
Continue reading „Die sexhungrige frau“

Tagged : / / / / / / / / / / / / / /