Sex Geschichten und erotikgeschichten

Kostenlose Sexgeschichten nur für Erwachsene

Connie das gleiche, ficken auch sie gleichzeitig in Fotze und Arsch

Lange haben wir auf diesen Tag gewartet. Endlich wollen wir unsere Sehnsüchte und Phantasien ausleben. Dazu hat mir meine Freundin Connie ihre Wohnung zur Verfügung gestellt. Meinem Lover, Dan, habe ich erzählt, dass sie erst am späten Abend wieder daheim sein wird.

Wir kommen in die Wohnung. Es ist ein stürmischer Tag, so richtig zum Kuscheln, wir setzen uns auf die breite Klappcouch und bedienen uns an Connys gut gefüllter Bar. Dan ist schon so geil, dass er kaum sitzen kann und zieht sich schon mal aus. Sein Schwanz steht wie eine eins, einziges Problem: er ist sehr klein und …

Mein Untermieter liebt den Duft meiner Höschen

Seit ein paar Wochen hatte ich endlich das leer stehende Zimmer an einen Studenten vermietet. Was sollte ich mit vier Zimmern. Abgehalten hatte mich eigentlich lange, dass es kein getrenntes Gästebad gab. Der junge Mann hatte mich aber durch einen Hinweise von einer meiner Freundinnen so lange gebettelt, bis ich mich endlich breitschlagen lassen hatte. Das gemeinsame Bad war für ihn kein Problem. Ich dachte im Nachhinein noch öfter darüber nach, mit welcher hintergründigen Betonung er es gesagt hatte. Ich rief mich allerdings gleich zur Ordnung: „Mädchen, er ist gerade mal zwanzig und du beinahe vierzig.“ Das ich für mein …

Der Untermieter (kaviar)

Nun war es endgültig vorbei. Peter hatte mich letztendlich verlassen, war zu seiner Freundin gezogen, mit der er mich schon jahrelang betrogen hatte. Es kam keine Wehmut in mir auf, denn ich fühlte schon lange keine Zuneigung mehr zu dem Mann, der fast 30 Jahre an meiner Seite gelebt hatte.

Es hatte einige schöne Zeiten gegeben, aber die letzten zehn Jahre waren nicht mehr schön gewesen. Ich hatte schon Anfangs unserer Ehe mehr gewogen als gut für mich gewesen wäre, aber Peter hatte das immer gemocht an mir, ich hatte mehr und mehr zugelegt, brachte heute gut 160 Kilo auf …

Vielleicht war es der Orgasmus, der sie noch schöner aussehen ließ

„Mama, können wir reden?“

„Natürlich, was gibt’s denn?“

„Naja, es ist wegen meinem neuen Bikini.“

„Sag mir nicht, dass er dir zu klein ist.“

Wir hatten Stunden damit zugebracht für sie einen neuen Bikini zu finden. Ich hatte schon aufgegeben, als sie endlich mit diesem Bikini ankam. Hatte sie ihn noch nicht einmal anprobiert?

„Nein, er passt perfekt. Es ist nur, dass…“

„Du findest ihn nicht mehr gut.“

„Er ist schön, nein, er ist perfekt. Ich liebe ihn. Es ist nur, dass, du weißt schon… meine Haare…“

„Was ist mit deinen Haaren? Passt die Farbe nicht zu deinem Bikini?“

Teenager! …

Zeigen, Spannen, Wichsen: FKK-Camping in den 80er Jahren

Gleich am nächsten Morgen machten wir uns auf den Weg.

Bis zu dem von Luc angegebenen Ort mussten wir noch ein ganzes Stück fahren und mit dem langsamen altersschwachen VW Bus kamen wir auch nicht gerade schnell voran.

Trotz der damit verbundenen Kosten, entschieden wir uns dennoch für die französische Autobahn. Man kam alles in allem doch schneller voran als über die Landstraße und der Weg war direkter.

Wir hatten von Luc zwar eine recht gute, aber nach heutigen Maßstäben doch ungenaue Angabe bekommen, wo wir hinmussten und wie wir das finden würden. Wir fuhren nach einer alten Michelin-Karte, denn …

Feuchter Sex mit zwei geilen Mädchen am Strand

Ich lag alleine am Strand von Maspalomas, als Ich zwei attraktive Mädels in den Dünen verschwinden sah. Es war die verspielte und erotische Art, die mich aufmerksam gemacht hatte, auf die beiden Mädels. Vielleicht waren sie grade mal zwanzig oder fünfundzwanzig Jahre, sicherlich aber nicht viel älter. Ich hatte gesehen, wie die Blondine der anderen, ganz frech ihre Hand in den Bikini gesteckt hatte und ihr dann einen Klaps auf den süßen Hintern gab. Meine sexuelle Neugier war geweckt. Ich folgte ihnen heimlich und beobachtete die beiden Mädels, die nicht weit entfernt von mir in den Dünen an der Bude …

Lust am Winter Jenny sondern im Sinne des sexuellen Experimentierens

Mein Name ist Jenny, ich bin mir nicht ganz sicher, wie wir dahin gekommen sind, wo wir gerade sind. Nicht im Sinne des Reisens, ich weiß, wie das passiert ist, sondern im Sinne des sexuellen Experimentierens, mit dem wir uns alle befassen wollten. Es war die Idee von Sarah und Tom, dass wir mit ihnen eine Winterpause in den Schweizer Alpen machen. Das Chalet sah idyllisch aus. Es war mit frischem, klarem Schnee bedeckt und überblickte einen herrlichen Blick auf das Tal.

Es musste erlebt werden, und wir nutzten die Chance, uns ihnen in dieser wundervollen einwöchigen Pause anzuschließen. Als …

Meine-geile Tante

Ich denke, ich war vierzehn, als diese kleine Geschichte
passierte. Ja, ich bin mir ziemlich sicher, da in diesem Jahr
mein Onkel verstarb, der Bruder meines Vaters, den dasselbe
Schicksal zwei Jahre früher ereilte. Beide wurden nicht einmal
vierzig, ein angeborener Herzfehler trug schuld daran. Man hatte
diesen zwar schon frühzeitig erkannt, eine Behandlung war aber
seinerzeit noch nicht möglich.

Ich lebte damals allein mit meiner Mutter in einer
Hochhaussiedlung, die in den Siebzigern wie Pilze aus dem Boden
schossen. Die Witwenrente, die sie bezog, reichte vorne und
hinten nicht zum Leben, so daß sie ständig stundenweise bei
fremden Leuten …

Tante Bettina und Nichte Imke strafen die Herren.

Imke Schroeder staunte mit offenem Mund, als ihre Tante die Tür öffnete. Die 43 jährige, hochgewachsene Frau, trug einen engen, roten Lederrock, der kaum die Oberschenkel bedeckte, schwarze, halterlose Nylonstrümpfe mit einem breiten lila Abschluß, rote Schnürstiefel, eine schwarze Bluse, bei der die obersten drei Knöpfe geöffnet waren.

„So eine Überraschung aber auch“, begrüßte Bettina Queller ihre Nichte, „kannst den Mund ruhig zumachen, die Tür übrigens auch.“

„Äh, Tante Bettina…“, sagte Imke, kam aber nicht weiter.

„Was ist? Dich erstaunt mein Aufzug?“, beantwortete Bettina die im Raum stehende Frage und nahm im Wohnzimmer am Eßtisch Platz, „setz dich meine Liebe, …

Ficken mit dem Stiefsohn zum Geburstag

Also mein Name ist Lara ich bin 32 Jahre alt habe blonde Haare und Körbchengröße 75FF. Es war der 19 te Geburstag von meinem Stiefsohn daniel er kam zu mir nach hause um sein Geschenk abzuholen, ich merkte schon beim einlassen sein blick auf meine geilen Titten.

Es dauerte 1std bis er mir unabsichtlich an meine Titten packte dachte ich zumindest, aber er tat es noch dreimal da fragte ich: Daniel was soll dass“ und er sagte: ups entschuldige mama das wollte ich nicht. Ich holte uns beiden jeweils ein Bier und wir tranken auf seinen Geburstag es dauerte danach …