Orgie unter Freunden



Endlich war es so weit, der letzte Arbeitstag war geschafft und morgen sollte es in den Winterurlaub gehen. Susanne und ich wollten mal wieder mit unserem Wohnmobil in den Harz fahren und dort ein wenig Ski laufen. Das Wohnmobil war gepackt und betankt, noch einmal schlafen und dann los. Am nächsten Morgen strahlte uns die Sonne an und die herrliche Winterlandschaft zog an uns vorbei. Ca. 4 Stunden Fahrt bis nach Braunlage und dann nur noch entspannen, so war der Plan. Die Reise war schnell geschafft und der Platz für unser Wohnmobil war auch ok, etwas abseits gelegen und nur ein paar wenige Wohnwagen in der Nähe, also allerbeste Voraussetzungen für vier entspannt Tage. Am Nachmittag gingen wir noch einkaufen, damit wir nicht verhungerten und verdursteten.

Auf dem Rückweg zu unserem Stellplatz lief vor uns ein Paar, dass den gleichen Weg zu haben schien. Beide waren wie wir dick eingepackt und etwas unförmig anzusehen, aber das war bei dem kalten Wetter ja völlig normal. Am Wohnmobil angekommen packten wir unsere Errungenschaften in die Schränke und den Kühlschrank, dann fingen wir an, unser Abendbrot zuzubereiten, als es an der Tür klopfte. Davor stand ein Mann, der sich als Nachbar zu erkennen gab und mich nach Werkzeug fragte, weil seine Wohnmobil Heizung den Geist aufgegeben hatte. „Bei uns ist es bitterkalt’, sagte er. Ich zog mir was Warmes über und ging mit ihm zum Kofferraum, wo ich mein Werkzeug aufbewahre. Ihre Frau kann sich ja so lange bei uns aufwärmen, bot ich ihm an. Meine Frau hat bestimmt nichts dagegen. Das ist sehr nett von Ihnen, antwortete er, ich sage ihr Bescheid. Ja, und ich meiner Frau. Gesagt, getan. Als wir zwei Stunden und 3 Glühwein später aber ohne funktionierende Heizung in unser Wohnmobil kommen, haben es sich die beiden Frauen schon recht gemütlich gemacht.
Continue reading „Orgie unter Freunden“

Tagged :

Mein geiler Vierer



Dienstag war fast immer Sporttag. Ich fuhr mit dem Fahrrad zu einer Freundin um mich mit ihr etwas sportlich zu betätigen. Wir machten Sport mal mehr oder mal weniger, tranken was und redeten. Mein Mann verbrachte in der Zeit mit ein paar Kumpels den Abend bei uns zu Hause. Nach dem Sport fuhr ich dann auch wieder zurück, begrüßte die Kumpels meines Mannes und quatschte ein wenig mit und ging dann immer duschen. Mit dieser Ankündigung: „Ich geh dann mal duschen.“ entfachte ich immer ein leuchten in den Augen der Männerrunde. Das lag sicherlich daran, dass sie sich vorstellten wie meine Hände meinen verschwitzten nackten Körper zärtlich einseiften. Anderseits auch darin das ich mich nach dem Duschen in heißen durchsichtigen Dessous wieder zu ihnen in die Männerrunde gesellte.

Man konnte wenn man wollte, meine schönen Rundungen bewundern. Am Anfang war ich immer ein wenig unsicher in meinen Bewegungen, aber mit der Zeit machte mir es nichts mehr aus. Im Gegenteil, ich genoss sogar die geilen Blicke. Es wurde dann immer noch etwas getrunken, erzählt, gelacht um sich dann zu verabschieden. Kurzes drücken zur Verabschiedung und natürlich um die männliche Erregung zu überprüfen. Sind dann alle weg haben mein Mann und ich noch geilen hemmungslosen Sex mit vielen schmutzigen Phantasien. Es war mal wieder Dienstags und ich machte mich auf zum Sport. Dort angekommen empfang mich meine Freundin gleich mit der Nachricht, dass das Sportzimmer noch nicht fertig wäre und wir heute etwas trinken. Wir tranken und erzählten und bemerkten gar nicht wie die Zeit vergeht. Es war schon halb 11 und ich machte mich auf den Rückweg. Es war ganz schön kalt und ich war auch etwas angetrunken. Ich freute mich schon auf die heiße Dusche und überlegte mir schon welches Teil ich danach anziehen könnte. Vielleicht das blaue, dass eigentlich viel zu gewagt war.
Continue reading „Mein geiler Vierer“

Tagged : / / / / / /