Analsex mit einer 48 jährigen



Ich bin seit 8 Monaten mit meiner Freundin Elisabeth zusammen. Sie ist eine hübsche, erotische 48 jährige Frau mit blonden Haaren und blauen Augen. Ihre Brüste sind der Wahnsinn. Selbst in ihrem beachtlichen Alter stehen sie wie eine Eins. Außerdem sind sie unglaublich groß. Ihre BH-Größe beträgt 75 D. Einfach wundervoll. Auch ihr Hinterteil ist nicht von schlechten Eltern. Zwar ist ihr Arsch nicht mehr der Straffste, aber dafür unglaublich schön weiblich und groß. Ihr Kleidungsstil ist immer recht feminin und edel gehalten. Im Büro trägt sie am liebsten schicke Kostüme und in ihrer Freizeit durfte es gerne mal ein schickes Kleid oder ein kurzer Seidenrock sein. Elisabeth weiß, wie sie ihren Prachtkörper in Szene setzte, weswegen ich oftmals anerkennende Worte oder Blicke von meinen Kumpels ernte.

„Marcel“, sagten sie, „ne klasse Braut hast du dir mit der Elisabeth geschnappt. Auch, wenn sie eigentlich viel zu alt für uns ist, ficken würde ich sie trotzdem.“ Diese Art von Sprüchen quittierte ich immer mit einem lauten Lachen. Ja, eigentlich war Elisabeth zu alt für mich. Ich war nämlich erst zarte 24 Jahre alt, somit konnte meine heiße Freundin auch locker meine Mutter sein. Doch das störte mich nicht. Ganz im Gegenteil. Es machte mich unglaublich geil. Ich stand schon in meiner Jugend nie auf junge Früchtchen in meinem Alter. Mein erstes Mal hatte ich mit 16 mit Caroline Schäfer, einer heißen Blondine aus meiner Stufe. Jeder wollte sie vögeln und ich fühlte mich geehrt, dass sie mit mir schlief. Aber sie turnte mich in Kleinster weise so an, wie eine ältere Frau. Klar, Caroline und die anderen drei Mädchen in meinem Alter, mit denen ich vorher Sex hatte, machten meinen kleinen Freund auch hart und prall und jeder Fick war auch eigentlich echt gut, aber ich hatte nie dieses besondere Gefühl, das ich bei einer älteren Frau hatte. Nach meinen vier kurzen Affären mit gleichaltrigen Mädels machte ich mich auf die Suche nach einer richtigen erfahrenen Frau.
Continue reading „Analsex mit einer 48 jährigen“

Tagged : / / / /

Diesmal musste der Hammer herhalten



Es war wieder einer dieser Tage, der Streß auf der Arbeit war kaum auszuhalten, meine Frau unterwegs und ich war unendlich geil.

Ich hatte heute sturmfreie Bude und die Zeit und Lust mal wieder etwas neues zu machen. Etwas, was ich meiner Frau niemals erzählen würde. Etwas, was ich nur für mich mache, dass Sie wahrscheinlich abstossen würde.

Ich hatte mir seit meiner Pubertät schon sehr oft einen runtergeholt, denn mein Drang mich um mein warmes Sperma zu erleichtern war ziemlich stark. Manchmal onaniere ich mehrmals täglich. Auf der Suche nach dem immer größeren Kick, kam ich irgendwann auf die Idee mir Gegenstände Anal ein- zuführen. Anfangs waren es nur die Finger, Karotten oder andere schlanke Gegenstände, aber manchmal hatte ich das Verlangen nach etwas großem, eine neue Grenze auszutesten, etwas gigantisches in mein kleines ungeficktes Arschloch einzuführen. Heute war wieder einer dieser Tage. Zuhause angekommen ließ ich erst einmal alle Rolläden herunter und entledigte mich der lästigen Kleidung. Mein Schwanz war schon stark angeschwollen, aber noch nicht in seiner vollen Pracht. So tigerte ich also durch meine Wohnung und öffnete alle Schränke, Schubladen auf der Suche nach dem einen Gegenstand, der es mir heute gewaltig besorgen sollte. Auf meiner Suche kam ich schließlich auch an der Werkzeugbox vorbei…
Continue reading „Diesmal musste der Hammer herhalten“

Tagged : / / / /

Das zeigegeile Luder



Eines Tages kam meine Frau Andrea zu mir. Ihre Freundin hatte die tollen Bilder meiner Frau gesehen und wollte doch auchso gerne so was von ihr haben. Meine Frau war so was von Gebauchpinselt, dass sie es zusagte, bevor sie es mit mirabgesprochen hatte. Nun war ich in die Schuld genommen. Nicht das mir das nicht gefallen hätte. Jessy war im Alter meiner Frau. Gerade mal Volljährig geworden und damit fünf jahre jünger als ich.

Sie überragte mich um eine Kopflänge und war ein echter Hungerhacken. Aber sie war damit auch voll in meinem Beuteschema. Das wußte meine Frau auch. Sie wußte auch das ich nichts anbrennen lasse. Deshalb hatte sie ein süffisantes Lächeln drauf und wünschte mir, beim Abschied,“viel Spaß!“Das Miststück wußte genau, dass ich als gelernter Fotograf nie ein Modell anflirte. Ich fasse sie nie an, es sei den es ist etwas, an der Bekleidung, zu korregieren.

Aber auch dann frage ich nach, ob sie es zulassen wollten. Ich achte auf jedes Detail und schaue zu, das alles zu einem Kunstwerk zusammen gebracht wird. Es ist mir aber oft unter gekommen, dass ich erst auf den Abzügen wahr genommenhabe, ob die Ladys rasiert waren oder einen Busch trugen. Also liebe Leute, ein ernsthafter Fotograf läuft da nicht mit einem steifen Schwanz rum…..und es entstanden in den folgenden Jahren mit Jessy, Jenny, Andrea und Meike viele Tausend Bilder. Continue reading „Das zeigegeile Luder“

Tagged : / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

Ein Arsch, zwei Schwänze



Tja, womit fange ich nun an? Im Grunde geht es ja nur um den Kino-Bericht. Aber um den wirklich nachvollziehen zu können, musst du vielleicht vorher noch wissen, dass ich meine Fähigkeiten zur Aufnahme von Schwänzen nicht nur ab und an, sondern ziemlich regelmäßig mit unterschiedlichen Plugs trainiere.

In diesem Rahmen hatte ich mir vor ein paar Jahren nachts im Suff mal ein Teil bei Amazon gekauft, das mich nach seinem Eintreffen mächtig erschreckt hat, weil es maßlos fetter war, als ich das den Bildern nach vermutet hatte. An seiner dicksten Stelle misst das Ding sogar noch 0,2 Zentimeter mehr als eine Bierdose (Umfang 21,4 cm, Durchmesser also 6,8 cm – so dick ist kein Schwanz der Welt, lol!). Ein paar zaghafte Versuche, den Plug wegzustecken, hatte ich im Laufe der Zeit immer wieder mal unregelmäßig unternommen. Und jedes Mal scheiterte ich. Bis auf das vorletzte Mal; da machte es zwar noch Aua, aber es flutschte für ein paar Minuten rein.

Vorgestern habe ich mir dann endlich mal richtig Zeit genommen in der Vorbereitung, habe die Plug-/Dildo-Größen von Stück zu Stück gesteigert, bevor ich mich dann endlich noch mal ranwagte an das „Bierdosen”-Teil. Und siehe da: es passte plötzlich! Zwei Stunden lang hatte ich das in meiner Fotze, und das Gefühl war unbeschreiblich. Komplett neu, nie zuvor erlebt, einfach irre.

Continue reading „Ein Arsch, zwei Schwänze“

Tagged : / / / /

Freundin nicht widerstehen



Vivian lief Johannes im wahrsten Sinne des Wortes über den Weg. Sie hatte zwar Urlaub und genoss die Zeit, die sie nochmal in der Heimat verbrachte und dort für eine Woche auf das Haus ihrer Eltern aufpassen musste, während die verreist waren, aber die morgendliche Joggingrunde durfte auch hier nicht fehlen.

Johannes war da weniger sportlich unterwegs, sondern ging entspannt mit seinem Hund spazieren, als Vivian ihm entgegenkam.

„Heeey“, freute die sich als sie Johannes sah. „Lang nicht mehr gesehen!“

Das war nicht übertrieben, die beiden kannten sich zwar noch von früher, aber das war jetzt auch schon wieder eine gefühlte Ewigkeit her.

Aber Vivian war wie damals immer noch eine hübsche, mittlerweile 27 Jahre alte Frau: Süße 1,59m klein, schlank gebaut, sportlich, kastanienbraune Haare und braune Augen zu ihrem kleinen Gesicht, das allerdings relativ blass wirkte. Damit war sie nicht ganz zufrieden, sie hätte gerne etwas mehr natürliche Farbe gehabt und auch bei ihren Brüsten hätte sie sich gerne mehr gewünscht: Es hatte nur zu einem A-Körbchen gereicht, aber eigentlich passte das ja zu ihrem schlanken Körper.
Continue reading „Freundin nicht widerstehen“

Tagged : / / /