Swinger-Lust im türkischen Bad



Wie Alex und Xandra sich begegnet sind, das ist in der Voronov Story „Herrenüberschuss“ nachzulesen. Das nun folgende Erlebnis dieses Paares, welches auszog die Welt der Swinger zu erkunden, wird abwechselnd aus der Sicht von Alex und der von Xandra erzählt.

Alex:

Seit gut einem Jahr besteht meine Beziehung mit Xandra. Es ist eine etwas ungewöhnliche Partnerschaft, nicht nur wegen des Alterunterschieds (sie ist 28 und ich immerhin schon Anfang 40). Ich hatte sie in einem so genannten Partytreff kennen gelernt. Sie steckte damals in finanziellen Schwierigkeiten und hatte im Sixtynine als „nette Kollegin“ angeheuert. Also als eines der Mädels vom Dienst, die für eine Pauschale in klingender Münze die Rolle der Nymphomaninnen spielen, die allein in den Club kommen um ihren überdurchschnittlichen sexuellen Appetit mittels der überzähligen Soloherren zu stillen. So jedenfalls rechtfertigt der Partytreff in seiner reichlich unlauteren Werbung die Anwesenheit der „einzelnen Damen“. Ich selbst war damals der Begleiter – ausschlieβlich für derartige Zwecke übrigens – einer bildschönen Schauspielerin, die ich in meinem Job als TV-Producer kennen gelernt hatte, und die inkognito eine Sexfantasie ausleben wollte, bei der sie vor hatte, die im Herrenüberschuss angestaute sexuelle Energie nach Strich und Faden für ihre ausgefallenen Zwecke zu nutzen. Was ihr dann auch gelungen ist, wozu die tätliche Beihilfe von Xandra, unter dem Künstlernamen Amelie im Club tätig, nicht unwesentlich beigetragen hat.
Continue reading „Swinger-Lust im türkischen Bad“

Tagged : / / / /