Sie mästet ihn!



Ich war mit allem unzufrieden und beschloss mein Leben von Grund auf zu verändern. Ich empfand mich als zu dick, zu unsportlich und wollte nicht mehr in den Tag hinein leben. Es war mir lästig, das arbeiten und schlafen meine Hauptbeschäftigungen waren. Ich wollte was aus meinem Leben machen. Ich beschloss ein letztes Mal so richtig über die Stränge zu schlagen und ging in ein XXL-Restaurant und bestellte das Riesenschnitzel mit der Mega Pommes Portion.

Ich wollte einfach noch einmal so richtig schlemmen bevor ich meinen Plan von abnehmen beginne. Ich hatte also mein Menü vor mir. Eine riesige Cola dazu und begann genüsslich zu essen. Nach einer gewissen Zeit hatte ich das Gefühl ich werde beobachtet und dachte mir nichts weiter dabei. Sollen sie doch gucken. Hier in dem Restaurant konnte man ja nur große Portionen bestellen, also fiel es ja nicht auf, das ich eine üppige Portion hatte.

Es war langsam schwierig weiter zu essen, denn es sättigte mich schon sehr, aber ich hatte mir fest vorgenommen alles aufzuessen. Nach einer kurzen Pause und einem Schluckauf hörte ich neben mir eine Stimme, die fragte, na schon satt? Ich schaute in ein attraktives Gesicht einer schlanken Dame. Etwas älter als ich. Ich schätze so um die 45 Jahre. Sie fragte, ob sie sich zu mir setzen dürfe und ich dachte mir, na klar ein bisschen Gesellschaft würde mir richtig gut tun. Continue reading „Sie mästet ihn!“

Tagged : / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

Eine neue Fantasie auf der Arbeit



Ich muss von Berufswegen her doch recht oft Menschen massieren, daher dürft ihr nun drei mal raten was ich für einen Job habe. Seit längerem habe ich nun wieder eine Fantasie die mich auf der Arbeit begleitet, die ich heute einfach mal niederschreiben muss und von der ich hoffe, das sie irgendwann einmal in dieser oder ähnlicher Form wahr wird. Bei meiner Arbeit ist es oft so, das die Massagebank auf Höhe meiner Hüfte eingestellt ist, damit ich es leichter habe beim arbeiten, gleichzeitig lehne ich mich auch gern an die Liege an, eben weil es bequemer ist.

Heute war ich bei einem Kunden zu Hause um ihn dort zu massieren, was ja auch mal vorkommt. Er lag auf Bauch auf dem Sofa und habe mich auf ein paar Kissen neben eben jenes gekniet und lehnte wieder mit den Beinen am Polster. Während ich so da knie und meinen Patienten massiere, er war ca 1. 95 gross, näher an der 60 als an der 50 und wog geschätzt 140 Kilo, sprich er hatte auch einen Bauch, spürte ich wie etwas leicht gegen meinen Schritt drückte.

Das war jetzt nichts allzu ungewöhnliches, er lag recht nahe am Rand damit ich gut arbeiten kann und ich hockte auf Höhe seiner Hüfte, wo auch seine Unterarme und Hände waren, daher blieb ich wie ich war und massierte weiter. Während der Massage bat er mich, vor allem seinen unteren Rücken, auf Höhe des Beckens zu massieren, was ich mit einem kleinen grinsen auch machte, vor allem als ich ihn knapp über der Pofalte massierte, sagte er das ihm das sehr gut täte und ich machte auch gerne dort weiter, da ich ihn durchaus ansprechend fand.
Continue reading „Eine neue Fantasie auf der Arbeit“

Tagged : / / / / / / / / / / / / / / /

Wieder zu Hause



Ich war an der Ostsee und hatte meine Nachbarn Rita und Gerd, die eigentlich in Kroatien Urlaub machen wollten mit ihrem Wohnmobil, dort auf einen FKK- und Swinger-Campingplatz getroffen, wie bereits berichtet.
Nach ein paar Tagen dort, fuhr ich Richtung Heimat. Jedoch nicht ohne in Bremen Halt zu machen. Ich wollte mir die Vorwürfe von Foulke ersparen, die, wenn ich mal ein paar Tage mich nicht meldete, gleich mit er Frage kam: ‚liebst du mich nicht mehr‘. Von Liebe ist natürlich keine Rede, ich bin einfach geil auf diese heisse alte Frau, deren Begierde ich geweckt hatte. Ich wollte sie einfach ficken.
Nach einer durchfickten Nacht, ich konnte mich gar nicht richtig auf den Verkehr auf der Straße konzentrieren, machte ich mich endgültig auf den Heimweg.
Und, ich freute mich auf meine Nachbarin Ilse. Endlich mal wieder jüngeres Fleisch ficken. Und tatsächlich, sie wartete schon auf mich. Ihr Mann war geschäftlich ein paar Tage auf der Insel. Aufgegeilt fiel sie über mich her, als ich aus dem Auto ausstieg. Die anderen Nachbarn waren zum Glück alle arbeiten, denn wenn uns jemand gesehen hätte, wäre es auch schnell im Dorf herumgegangen. Continue reading „Wieder zu Hause“

Tagged : / / / / /