Ein junger Mann findet ein Artefakt mitten im Wald



Ein leises schnurren lässt mich meine Augen aufschlagen. Felix, der schwarze Kater meiner Freundin liegt auf mir und stupst mich mit seiner Nase an. Ich lächle ihn an und streichle seinen kleinen Kopf. Er hat wohl hunger. Leise erhebe ich mich und schaue ins Halbdunkle. Nur vereinzelte Lichtstrahlen, die ihren Weg durch die halbgeschlossenen Rollläden bahnen erhellen den Raum. Felix springt von mir runter, denn er weiß wenn ich mich erhebe stehe ich auch gleich auf um ihn etwas zu essen zu machen. Ich setze mich auf die Bettkannte und fahre mir durch mein kurzes blondes Haar das rechts und links an den Seiten ausrasiert ist. Ich schaue nach hinten und lächle. Marina, meine Freundin liegt noch da und schläft. Sie liegt wie immer halb auf dem Bauch, halb auf der Seite und atmet leise, ruhig. Ihre schwarzen Haare liegen auf dem Kissen aufgefächert und bilden zur weißen Bettwäsche sowie zu ihrer sehr hellen haut einen immensen Kontrast. Ihr Po, gekleidet in einem schwarzen Höschen ist nicht zugedeckt. Marina schläft sehr unruhig was mir aber oft einen schönen Blick auf sie verschafft. Ich liebe ihre Rundungen und freue mich immer sie zu sehen, auch wenn wir nun schon 5 Jahre ein Paar sind. Sattgesehen hab ich mich an ihr noch lange nicht. Ich sehe dass sie Gänsehaut hat, also decke ich sie wieder zu, aber nicht ohne ihr meine Hand an ihr Gesäß zu legen. Sie schläft seelenruhig weiter.
Continue reading „Ein junger Mann findet ein Artefakt mitten im Wald“

Tagged : / / / / / /

Marie – Heike und ihre Freundinnen



Dietmar ist ein ziemlicher Morgenmuffel. Nach dem Aufwachen dauert es eine Zeit, bis er den Tag willkommen heißen kann. Eine Tasse Kaffee wirkt da schon wunder. Heike ist eigentlich auch nicht sofort nach dem Aufwachen taufrisch, aber Heute ist sie schon am frühen Morgen aufgedreht und furchtbar redebedürftig. Das passt Dietmar an einem Samstagmorgen um sieben Uhr überhaupt nicht. Doch Heike lässt nicht locker und so kommt es wie es kommen muss. Heike muss zuerst aufstehen und Kaffee kochen und dann hat sie eine Verabredung mit ihrem Herrn im Dungeon. Nach der ersten Tasse Kaffee, den Dietmar immer so schwarz wie seine Seele trinkt, sieht die Welt für ihn schon freundlicher aus. Es war aber auch noch ein langer Abend bei Klaus, der noch unbedingt die Zapfanlage im Bierwagen testen musste. Doch bei einem Bier blieb es nicht und so wurde das erste Fass halb leer gemacht. Als Dietmar und Heike nach Hause gingen, war es schon nach null Uhr. Entsprechend viel ihm das Aufstehen wirklich schwer, auch wenn er nicht besoffen war, aber schon gut angeheitert. Bernd als Wirt hatte aber auch eine Schlagzahl vorgelegt, die ganz schön heftig ist. Alles in allem fanden sowohl Heike als auch Dietmar den Abend gelungen. Heike hatte sofort einen guten Draht zu Martina und Hilde, der Frau von Cuck**oo gefunden. Dietmar hatte ebenfalls super Gespräche mit Rainer, Bernd, Anja, Cuck**oo und natürlich seinem Freund Klaus. Dietmar fand es nur sehr schade, dass seine zukünftige Chefin Sandra schon so früh weg musste, aber Marie war einfach fertig, als sie anal von Klaus aufgebohrt wurde. So musste Sandra ihre Sklavin nach Hause bringen. Noch zu gut erinnert er sich an Maries schönen Prolaps, als Klaus seinen mächtigen Schwanz aus Maries Anus zog. Das Klaus gut bestückt ist, wusste Dietmar aus dem Urlaub, wo er Klaus und Martina kennenlernte. Klaus seine Badeshorts konnte das schlecht verbergen, aber wie gewaltig er wirklich ist war nicht zu erkennen. Als Klaus Marie aufbohrte, hatte er Angst um die hübsche rothaarige Sklavin, doch Marie schaffte es wirklich ihn im Hintereingang aufzunehmen.
Continue reading „Marie – Heike und ihre Freundinnen“

Tagged : / / / / /

Die Freundin meiner Frau



Wencke sprach sie darauf an und Carin war hellauf begeistert. Sie hatte früher mit ihrem Mann oft FKK Urlaub gemacht und deshalb hatte sie auch keine Probleme damit, sich vor uns nackt zu präsentieren.

Nach dem Mittagessen stellte ich unsere komfortablen Liegen so auf, das jeder den anderen gut beobachten konnte. Wencke und ich zogen uns aus und gingen mit Handtüchern und Getränken beladen auf die Terrasse. Carin kam kurze Zeit später dazu und entkleidete sich in unserem Wohnzimmer. Als sie nackt auf die Terrasse kam, schwoll mein Pimmel direkt wieder an. Ich konnte Wencke beobachten und sah, das sie sich mit der Zunge geil über die Lippen leckte. Ihre Zitzen standen ab wie Gewehrpatronen. Ich hatte bereits die Hand an meinem Pimmel und wichste leicht, als Carin sich breitbeinig auf die Liege setzte. Ihre herrlichen Hängetitten mit den steifen Nippeln und ihre offenstehende, bereits feuchte Fotze ließen mich fast ohnmächtig werden vor Geilheit. Wencke die alte Sau spielte auch schon an ihrer Pflaume und konnte es offensichtlich nicht abwarten, das es losging.
Continue reading „Die Freundin meiner Frau“

Tagged : / / / /

Mandy und ihre Stief-Oma



Das Schwimmen vor Sandra turnte mich jetzt nicht mehr so an wie noch vor einem halben Jahr. Also musste was neues her. Ein neuer Kick wurde gesucht.

Der kam auch – in Form meiner Oma. Eigentlich war sie meine Stief-Oma, die Stiefmutter meines Vaters. Unser Verhältnis war in den letzen Jahren eher schlecht gewesen. Und so beschloss ich, es etwas aufzupeppen. Als sie zu Besuch kam, wusste ich, dass sie jeden Nachmittag vor dem Abendessen schwimmen gehen würde. Sie brüstete sich immer und überall damit, dass „ihr Sohn“ ja „ein Haus mit Schwimmbad“ habe. Ich sagte Sandra ab. Dann ging ich eine halbe Stunde vorher ins Schwimmbad – natürlich frisch rasiert und splitterfaser nackt! Die Haare (ich hatte mittellanges, blondes Haar), machte ich zu zwei Zöpfen links und rechts zusammen. Dann noch die Zahnspange rein (die ich eigentlich schon seit einem Jahr nicht mehr brauchte) – und fertig war mein Outfit.
Continue reading „Mandy und ihre Stief-Oma“

Tagged : / / / / / /

Pärchen lässt sich Zuschauen



„Schau mal hier“, rief Kevin seine Freundin Charlotte an den PC, „was für ein Spinner. So etwas hab ich auch noch nicht gesehen.“

Zwischen den ganzen Penisverlängerungen und Brustvergrößerungen hatte er ein ganz anderes Angebot gefunden.

„Junge Frau sucht gut situierten Mann. Keine finanziellen Interessen“, las Charlotte vor.

„Quatsch“, erwiderte Kevin, „gut situiert und kein Interesse an seiner Knete. Wer fällt denn darauf herein? Nein hier, darunter.“

„Brauchen Sie Geld? Dann lassen Sie mich zusehen. Garantiert passiver Voyeur zahlt ordentlichen Preis.“

Es folgte eine kryptische E-Mail-Adresse, die auf .gmail endete und somit anonym blieb.

„Ja, und?“, blieb Charlotte ratlos zurück.

„Da zahlt einer dafür, einem Pärchen beim Bumsen zusehen zu dürfen. Nur so. Ohne selbst mitzumachen.“

„Echt jetzt?“
Continue reading „Pärchen lässt sich Zuschauen“

Tagged : / / /