Lesbische Liebe zwischen Lehrerin und Schülerin



Am nächsten Morgen wurde ich wach und bemerkte, dass ich alleine im großen Bett lag. Vom Bett aus konnte ich durch die offene Tür in die Küche sehen. Dort machte Julia splitterfasernackt unser Frühstück. Ich schaute mich um, fand aber nichts, was ich auf die Schnelle hätte überziehen können. Und so ging ich auch nackt in die Küche. Julia stand gerade mit dem Rücken zu mir, ich bewunderte ihren formvollendeten Hintern und fühlte die angenehme Kühle des Steinbodens. Dann umarmte ich sie von hinten.

„Guten Mor…“

„Huch, erschrecke mich nicht so. Denn meistens bin ich in diesem Haus alleine. Und nun schleichst du dich von hinten an. Denk an mein altes Herz. Guten Morgen meine Süße. Was möchtest du frühstücken?“

Julia war richtig zusammen gezuckt. Innerlich war ich am Lächeln. Endlich konnte ich es meiner Mathelehrerin mal heim zahlen. Ich küsste ihr Schulterblatt und sagt ihr: „Mir egal. Hauptsache du bist da.“

Eigentlich bin ich morgens immer sehr, sehr mürrisch. Doch als ich nun meine Freundin umfasste und die strahlende Sonne sah. Ging es mir sehr gut. Ich war bereit für einen neuen Tag mit ihr.
Continue reading „Lesbische Liebe zwischen Lehrerin und Schülerin“

Tagged :