Ralf und die Frauen



Ralf wurde, nachdem sein Großvater gestorben war, jeden Sonntag nach dem Mittagessen zu seiner Großmutter geschickt.

Sowohl Großvater als auch Großmutter waren etwas älter als die seiner Klassenkameraden, denn seine Mutter war erst geboren worden, als seine Oma 40 war. Als Ausgleich, so hatte Ralfs Opa mal gesagt, war Regine erst sechzehn gewesen, als sie Ralf bekam.

Die Eltern seines Vaters kannte Ralf nicht, da dieser schon verschwunden war, als Regine ihre Schwangerschaft bemerkt hatte.

Ralf und seine Mutter lebten bis zum Wechsel von Ralfs Großeltern in das Seniorenheim bei ihren Eltern, so dass diese Ralf betreuten, wenn Regine arbeiten musste.

Und nun hatte Ralf die Aufgabe, seine Oma zu besuchen. Regine musste am Sonntag immer arbeiten.

Ralf war grade achtzehn geworden, als ihn seine Oma zu etwas ungewöhnlichen aufforderte.

„Ralf, mein Schatz, kannst du mir einen Gefallen tun?“

„Für dich immer, Oma.“

„Liebe mich.“

„Wie?“
Continue reading „Ralf und die Frauen“

Tagged : / / / / / / /

Lust und H(L)iebe auf Hawaii 1.



Hawaii, Hauptinsel

Die junge Frau entstieg den Fluten wie einst Halle Barry in „James Bond“. Ihre langen blonden Haare und ihre langen Beine harmonierten perfekt mit dem schwarzen Bikini, den sie trug. Dieser bedeckte nur teilweise einen durchtrainierten, weiblich-runden Körper.

„Du solltest auch einmal ins Wasser gehen!“ sagte die Blondine, als sie bei den beiden Liegen angekommen war, die das teuerste und luxuriöseste Urlaubsressort auf Hawaii für sie und ihre Begleiterin bereitgestellt hatte.

„Nein, danke!“ sagte ihre Freundin, die, angetan mit einem weißen Badeanzug, auf einer der Liegen lag und über ihr tablet wischte. „Ich lese lieber. Ich bin immer wieder fasziniert, was den Leuten so alles zu mir einfällt….“

„Zum Beispiel?“ fragte die Blonde und schlang sich ein Handtuch um den Oberkörper.

„Da schreibt jemand erotische Geschichten über mich. Und behauptet doch glatt, daß meine Muschi nach Pfirsich schmeckt….“

Die Blonde lachte auf. „Aber das tut sie doch, Emma. Du schmeckst doch wirklich so ausnehmend gut nach Pfirsich!“
Continue reading „Lust und H(L)iebe auf Hawaii 1.“

Tagged : / / / / / / / /

Geiler Dreier



Am Sonntagmorgen kam mein Patenkind Emma wieder einmal zu uns. Wir hatten abgemacht, einen Fahrradausflug zu machen. Als Emma uns abholte, sah sie bezaubernd aus: Die hautenge Radlerhose betonte die tolle Hüfte und den kleinen runden Arsch, das Shirt lag so eng, dass sich ihre gepiercten Nippel hindurch abzeichneten und über allem waren ihre blonden Haare so wild. Gleich beim Begrüssungskuss merkte ich, wie sich mein Schwanz in der Radlerhose zu regen begann. Bereits meine Freundin Vera hatte mich beim Anziehen geil gemacht: Sie war etwa einen Kopf kleiner als Emma, dunkelhaarig mit einem leicht dunklen Teint und den kecken braunen Rehaugen. Sie hatte ein bisschen grössere Brüste und ein bisschen mehr Po als Emma. All dies zeichnete sich durch das hautenge Radlerdress ab.

Wir fuhren mit unseren Mountainbikes durch den Wald, bis wir an einer verlassenen Lichtung Rast machten. Nach dem Picknick setzte sich Emma auf einen Baumstrunk. Vera stand hinter ihr. Plötzlich fasste Vera an Emmas Titten und begann, ihre Nippel zu streicheln. Durch das Shirt hindurch konnte man erkennen, wie sich die Nippel aufrichteten und wie sich die Ringe in den Nippeln noch deutlicher abzeichneten. Emma fasste Vera in die Hose und spielte mit ihren Schamlippen. Der Anblick der beiden Frauen machte mich so geil, dass sich durch die enge Radlerhose mein steifer Schwanz abzeichnete.
Continue reading „Geiler Dreier“

Tagged : / / / / /

Meine migrant Frau verführt den Masseur



Wenn meine Frau und ich uns austauschen, gehen wir immer unsere unterschiedlichen Fantasien durch. Das war nicht immer so. Doch sind wir nun beide Ende 30 und nach einiger Zeit sind wir uns eben näher gekommen. Statt uns einfach unsere Fantasien mitzuteilen, spielen wir unsere Fantasien gerne im Schlafzimmer durch ohne sie vorher abzusprechen. Ob nun eine weitere Person erst zuschaut und dann dazustoßt, oder meine Frau jemanden flashed … Meistens besprechen wir es danach nicht mehr weiter, weil wir aus den Reaktionen schon merken, ob es auch für den anderen passt oder nicht. Und wenn es nicht passt, dann wird das auch kommuniziert. Sie sagt mir z.B. „ich fände es da geiler, wenn du mit im Raum gewesen wärst.“, oder ich deute darauf hin, dass sie da nicht zurückhalten muss, wenn sie weiter machen möchte. Das geht manchmal in ungeahnte Richtungen, hat aber den Vorteil, dass man realistischer die Fantasien beurteilen kann, anstatt es nur auf Basis des Gehörten zu beurteilen.

Wir sind beide sehr offen und haben uns gegenseitig versichert, dass wir für alles offen sein sollten, wenn es die Fantasie des anderen ist, auch wenn es erst einmal komisch klingt. Im Nachhinein, kann man ja immer noch sagen: „Das ist nicht meins!“. Ich dachte nicht, dass mich einmal eine Fantasie von Elif wirklich extrem überraschen könnte, doch war dem dann doch einmal so. Es war etwas, dass ich gar nicht auf dem Schirm hatte. Diesmal waren wir nicht „in action“ als Sie mir ihre Fantasie unterbreitete, sondern ich war im Homeoffice am Arbeiten, während sie gerade was zum Anziehen raussuchte. Dann kam sie plötzlich ins Arbeitszimmer mit einem eher konservativen Kleid — breit geschnitten und bis zu den Füßen gehend. Doch nicht das war das überraschende, sondern, dass sie einen Kopftuch trug. Ich blickte Sie überrascht an, während Sie mich anlächelte. Dann zog sie ihr Kleid hoch und eröffnete mir den Blick auf ihre blank rasierte Muschi. Ich schloss mein Laptop, da ich jetzt wohl eh nicht mehr arbeiten konnte.
Continue reading „Meine migrant Frau verführt den Masseur“

Tagged : / / / / /

Eine Ehefrau kümmert sich intensiv um einen Studenten



Meine Ehefrau Sarah und ich waren schon seit vielen Jahren mit Ted und Carol befreundet, so dass es kein Problem war, dass wir ihren Sohn aufnahmen, als er in unsere Stadt umzog, um zur Hochschule zu gehen. Wir hatten sie oder ihren Sohn seit etwa fünf Jahren nicht mehr gesehen und als wir ihn am Samstagmorgen am Flughafen abholten, waren wir sehr überrascht davon, wie groß Jim geworden war. Sarah kommentierte später, dass er gutaussehend wäre.

Da wir gerade in unser neues Haus mit seinen fünf Schlafzimmern umgezogen waren, hatten wir noch kein Bett, in dem Jim schlafen konnte. Wir hatten vor, am nächsten Wochenende eins zu kaufen. Bis dahin sollte er die Couch im Wohnzimmer nehmen. Sarah half ihm, seine Sachen in einer alten Frisierkommode zu verstauen, die wir für Rechnungen und Trödel verwendet hatten. Dann fragte sie ihn, ob er nicht Lust hätte, sich mit ihr zusammen in die Sonne zu legen.

Ich hatte zwar beschlossen, im Hof zu arbeiten, aber als Sarah mit ihrem geilsten Bikini nach draußen kam, ging ich hinüber, um mit ihnen auf der Veranda zu sitzen. Jim hatte eine enge Jeans-Hose angezogen, und Sarah starrte auf die Beule in seinem Schritt. Und er starrte auf ihre knackigen Beine und ihren festen Körper. Sarah hatte kleine, aber ständig auf und ab wippende Titten, einen phantastischen, festen Arsch und perfekt geformte Beine. Sie hatte ihre starke Bräune behalten, und die weißen Dreiecke auf ihrer Haut waren wirklich heiß anzuschauen, wenn man sie nackt sah.
Continue reading „Eine Ehefrau kümmert sich intensiv um einen Studenten“

Tagged : / / / / / / /