Latex TV Verwandlung mit Überraschung



Erstmal schlafen — Gernot war kaputt. Zu wenig Schlaf zu viel Alkohol. Nach ein paar erholsamen Stunden erwachte er erfrischt und voller Tatendrang. Was jetzt? Rausgehen war wegen des immer noch voluminösen Gehänges fast unmöglich. Also ab zum Latexschrank und nachholen was er gestern versäumt hatte — Gwen auspacken! Er hatte sich vor nicht allzu langer Zeit einen maßgeschneiderten Latexcatsuit besorgt. Das besondere daran: es gab keinen Rücken Reißverschluss. Die Farbe war rosa, der Anzug hatte eine gesichtsoffene Haube und Stege an Armen und Beinen. Verrutschen unmöglich. Mit viel, viel Silikonöl gelang es ihm den rosa Cat mit Leben zu füllen. Einzig das, mittlerweile deutlich verkleinerte (von Normal noch keine Rede) Geschlechtsteil war nicht im Anzug unterzukriegen. Jetzt noch die Silikon Titten an die vorher gesehene Stelle und fertig war die nackte Gwen. „Mannomann — warum habe ich das nicht gestern bereits gemacht“; sogar er fand sich sexy. Die Taille war noch nicht richtig erkennbar, er hatte ja schließlich einen Männerkörper. Da hilft immer das richtige Werkzeug, in diesem Fall eine passende Korsage. Mit einer Lage Frischhaltefolie sorgte er dafür dass die Metallbeschläge des Korsetts keine Verfärbungen am Latex hinterließen. „Wie frisches Gemüse – passend!“;, dachte er sich.

Die Korsage war klassisch aus Stoff und Stahlspangen. „Das geht gar nicht.“ Darüber zog er sich eine passende Latexkorsage. Die war zwar nicht so stabil wie das Stoffmodell aber sah einfach besser aus — Latex eben. Dann noch schwarze Handschuhe und eine Maske mit Augenöffnungen und einer großen Öffnung für den Mund. Unterwäsche fertig. Er grinste.
Continue reading „Latex TV Verwandlung mit Überraschung“

Tagged : / / / / / / /