Sex Geschichten und erotikgeschichten

Kostenlose Sexgeschichten nur für Erwachsene

abspritzen

Wer benutzt hier wen?

„Willst du mich nicht mal deinem Mann vorstellen? Oder wurde ich für nicht gesellschaftsfähig befunden?“

Wir standen am Rande des Konferenzsaales des Hotels, in dem gerade die abendliche Networking-Party stattfand. Menschen warteten an den extra aufgebauten Buffets auf Essen oder drängelten vor den Getränketheken. Ich arbeitete mit Sara seit Jahren bei gemeinsamen Projekten unserer Unternehmen zusammen, aber die Gelegenheit zu einem Treffen hatte sich erst jetzt ergeben, nachdem wir bisher immer nur telefoniert und in der jüngeren Vergangenheit auch gemeinsam an irgendwelchen Online-Meetings teilgenommen hatten. Trotz dieser Möglichkeit hatten wir unsere direkten Gespräche weiterhin auf das Telefon beschränkt. Wir fühlten …

Geiler Sex mit meiner Arbeitskollegin

Marion, die Freundin von Martin ……..und uns ! Es war Sommer in Berlin und ich arbeitete wieder im Motorradgeschäft meines Vaters. Meine Freundin Barbara, die ich nun fast ein Jahr kannte rief an und erzählte mir, dass wir uns mit einem Pärchen welches sie kannte am Wannsee treffen wollten am Abend !Nach Feierabend fuhr ich dorthin. Meine Freundin und die Bekannten waren schon da. Die Frau hieß Marion, war Sekretärin und machte auf mich einen sehr erotischen Eindruck.

Sie war ca. 30 Jahre alt schlank und hatte längeres aber hochgestecktes schwarzes Haar. Ihr Freund Martin war allerdings auch ganz ok …

Die neue Nachbarin

Ich studierte seit zwei Jahren in Köln. Von WGs hatte ich die Schnauze voll und so hatte ich mir allein eine Bleibe etwas weiter am Stadtrand gesucht. Das Viertel war nicht das Beste und hatte wegen des nahe gelegenen Straßenstrichs einen schlechten Ruf. Mir gefiel jedoch der gammelige Charme und außerdem waren die Mieten erschwinglich. Im Erdgeschoss des Hauses war ein kleiner Laden. Die Wohnung zwischen meiner und dem Laden stand leer. Die Vermieterin hatte mir aber bereits beim Einzug verkündet, dass sie in Verhandlung stünde und die Wohnung sicher bald auch vergeben wäre. In den drei Monaten, die ich …

Ach jodel mir noch einen xxx

Es war Freitag Nachmittag, der Regen prasselte von außen an die Fensterscheibe und ich lümmelte mich mit meiner Freundin Sarah auf dem Sofa herum. Meine kleine Studentenwohnung war nur mit dem Nötigsten ausgestattet, aber ein Sofa gehörte da meiner Meinung nach eindeutig dazu. Sarah und ich studierten zwar an der selben Universität, aber in verschiedenen Fachrichtungen. Ein perfekter Zustand, wie ich fand, da man sich so nicht permanent auf die Pelle rückte, sich aber dennoch einfach und schnell treffen konnte.

Für uns beide war heute die Vorlesung früh zu ende gewesen und so hatten wir uns bei mir vor dem …

Bei ihrer Nacht im Hotel sind Laura und Jan nicht allein

Laura wusste nicht so Recht, was sie von den Kongressen halten sollte, zu denen sie beruflich reisen musste. Klar, es war ziemlich cool Mal aus dem Büro zu kommen und mit Kollegen aus dem ganzen Land zu quatschen, aber zum Arbeiten war es so schrecklich ineffizient. Mit der Zeit wurde es auch ziemlich anstrengend und langweilig dem fünften Vortrag an einem Tag zuzuhören — eigentlich waren es nur die kurzen Pausen dazwischen, die die wirklich interessanten waren.

Laura hatte aber mit der Zeit ihre Methode entwickelt, wie sie die Kongresse und vor allem die Städte, in die sie dafür reiste, …

Ficken mit XXL Schwanz

Netzfund…Mit achtzehn Jahren hatte ich große sexuelle Probleme, da fast alle Mädchen, die ich kennenlernte, vor meinem Schwanz zurückschreckten. Er war ihnen einfach zu riesig! Erigiert erreicht er die enormen Ausmaße von etwas mehr als dreißig Zentimeter Länge, der Durchmesser beträgt dann ca. acht Zentimeter, sodass er nur mit zwei Händen umfaßt werden kann. Selbst die schwanzgeilsten Freundinnen konnten ihn sich nicht voll in ihre Jungmädchenfotze einverleiben. Weil mein Riemen ständig erigiert war und nach Befriedigung verlangte, blieb mir nichts anderes übrig, als mir selbst Tag für Tag einen runterzuholen, und von all den geilen Frauen nur zu träumen.

Das …

Anfängerin in die Analen Freuden eingewiesen

Heute möchte ich euch eine Erfahrung erzählen, die ich vor ca. 4 Jahren erlebt hatte. In einer meiner letzten Geschichten habe ich euch von meiner Fickfreundin erzählt, mit der ich mich immer wieder treffe, wenn uns beiden danach ist. Ich liebe diese Frau auf meine Weise. Nicht wie eine Ehefrau oder Partnerin, sondern auf eine ganz merkwürdige Art. Ihr ergeht es ebenso. Wir lieben uns, aber würden niemals eine Beziehung miteinander führen wollen.

Nach einer langen Arbeitswoche lag ich zuhause auf der Couch und zappte etwas umher als plötzlich mein Telefon läutet. Als ich auf das Display sah, musste ich …

Alle Löcher, Nettes Mädchen

Als ich bei meinem Vater in Italien ankam, war ich heilfroh. Ich hatte mich zuvor von meinem Freund getrennt und war darüber nicht unbedingt glücklich, aber er hatte mich betrogen und nach zwei Jahren, ließ er sich im Bett auch nichts Neues mehr einfallen! Hier in Italien dagegen sprudelte es vor sexuellen Anregungen in jeder Ecke. Attraktive Männer und stolze, wunderschöne Frauen! Da ich beidem nicht abgeneigt war und die Sonne und das Meer meine Haut küssten, schäumten meine Hormone auch bald schon über. Es musste etwas passieren, und zwar schnell! Um mich also auf meine Abendliche Männer jagt vorzubereiten, …

DIE GARTENPARTY 2.

Sie blickte mich überrascht an. »Woher willst du das wissen? Du hast mich doch noch nie nackt gesehen!«

»Das stimmt«, antwortete ich, »aber da ein Badeanzug naturgemäß die Figur nachbildet, kann man sich schon ein Bild machen.«

Leni überlegte eine Weile, dann entschied sie sich. »Ok, ich bin gespannt, ob du das gleich immer noch denkst.« Sie wand sich aus dem Badeanzug und stand kurz darauf nackt vor mir. Da das Becken nur 1,50 m tief war, konnte ich wenigstens die obere Hälfte ihres Körpers bewundern. Ihre Hügel hatten eine fein geschwungene Form, und knapp unter der Wasserlinie sah ich …

DIE GARTENPARTY 1.

Einige unserer Nachbarn und vor allem Nachbarinnen waren doch recht neugierig. Sie beäugten Marie und mich immer heimlich, wenn wir aus dem Haus gingen. Offenbar hatten doch mehrere von ihnen die »Geräusche« in der Gewitternacht gehört. Um Frau König hatte ich mich ja bereits erfolgreich gekümmert, aber was die anderen Nachbarinnen betraf, hatte ich keinerlei Motivation, etwas ähnliches zu versuchen. Eine Ablenkung musste her, und Marie hatte die Idee, eine Party zu feiern. Es sollte eine besondere Party werden, also nach Möglichkeit sehr freizügig und vielleicht sogar mit Sex. Dabei, so schlug sie vor, sollte ich ebenfalls auf meine Kosten …