Spermageiles Luder



Ich fand die Anzeige in einem einschlägigen Kontaktmagazin. Sie lautete: „Reife, spermageile End-Vierzigerin, Oberweite 75H, sucht so viele Männer wie möglich für eine Tittenbesamung à la Bukkake. Videoaufzeichnung für private Zwecke findet währenddessen statt. Für Getränke und Snacks ist gesorgt. Teilnehmende Herren werden dringend gebeten, eine Woche vor Stattfinden der Veranstaltung nicht zu onanieren! Chiffre…“ Ich fand den Gedanken faszinierend, da ich so etwas noch nie gemacht hatte. Besonders die Tatsache, dass es sich um eine reife Dame mit riesigen Brüsten handelte, die vollgewichst werden wollte, ließ mich auf die Anzeige antworten.

Ein paar Tage später bekam ich Datum und Ort der Veranstaltung mitgeteilt und wurde noch einmal gebeten, ab jetzt nicht mehr zu onanieren, sondern den ganzen Saft für die Veranstaltung anzusammeln. Schließlich war es soweit: Samstag abend. Ich machte mich auf den Weg. Der angegebene Ort lag etwas außerhalb der Stadt an einem Waldrand und recht abseits von anderen Gebäuden. Als ich durch ein großes Tor über eine lange Kiesauffahrt zu einem großen und teuer anmutenden Bungalow-Komplex gelangte, waren zwanzig Minuten vor Beginn der Veranstaltung schon mehr als vierzig Fahrzeuge auf einem ebenfalls mit weißem Kies angelegten Parkplatz abgestellt.

Ich staunte nicht schlecht, wurde angesichts dieser Masse allerdings auch etwas nervös. Ich klingelte und es öffnete mir ein junges Mädchen von Anfang zwanzig in einer Art Hausmädchen-Uniform aus Lack mit einer kleinen weißen Schürze darüber. Superkurzer Rock, sichtbare Strapse und High Heels. Wow, das fing gut an. Ich wurde in ein riesiges, recht karges Wohnzimmer geführt, in dem viele Teppiche ausgelegt warten und schon um die sechzig Männer nackt herumstanden, etwas tranken und sich unterhielten. Continue reading „Spermageiles Luder“

Tagged : / / / / / / / /

Doris erfährt, dass ihre Töchter Sex miteinander haben 1.



Doris blickte ihre beiden Töchter irritiert an und versuchte zu verstehen, was ihr gerade mitgeteilt wurde. Die beiden jungen Frauen saßen ihr gegenüber auf der Couch und hatten ihrer Mutter gerade eine Mitteilung gemacht, welche diese nur schwer verdauen konnte. Aufgrund ihres verwirrten Gesichtsausdrucks wiederholte Jana, die Ältere der beiden Schwestern, ihre Äußerung von zuvor. „Ja…. Julia und ich leben unsere Sexualität gemeinsam aus. Wir fanden, dass du es wissen solltest.“

Doris lebte mit ihren beiden erwachsenen Töchtern alleine in dem gemeinsamen Haus. Der Vater der Geschwister hatte sich anderweitig umgesehen und lebte nun mit seiner ehemaligen Sekretärin und einem gemeinsamen Sohn zusammen. Jana und Julia waren inzwischen 21 und 19 und lebten noch in ihrem Elternhaus. Jana ging an die Uni und Julia stand kurz vor Beendigung ihrer Schulausbildung.

Das Verhältnis zwischen Mutter und Töchter war stets gut gewesen und es bot reichlich Platz für Offenheit und Ehrlichkeit untereinander, sodass auch vertraute Gespräche geführt werden konnten. Doris erfuhr stets, in welchen Gefühlswelten sich ihre beiden Kinder befanden, welche Probleme diese hatten und wo hier und da der Schuh drückte. Vor geraumer Zeit hatte sie von der besonderen sexuellen Ausrichtung ihrer Töchter erfahren.
Continue reading „Doris erfährt, dass ihre Töchter Sex miteinander haben 1.“

Tagged : / / / / / / /

Geiler arschfick mit meiner Frau



Nachdem letzten Teil meiner Geschichte „Unverhofft kommt nicht oft“, wurde ich ja während eines geilen Ficks mit meiner Lebensgefährtin Simone erst Telefonisch und dann Live an meiner Haustüre von Marlies um einen Fototermin zum shooten von Ihr aufgesucht. Nachdem sie mir absolut unverhofft an der Tür meinen harten 20 cm mit Cockring bestückten Schwanz, welcher frisch rasiert war, geil geblasen hatte, (Anm. kurz vorher hatte ich Ihn noch in Simones enger nassen Fotze), meinte Marlies, Simone schmecke echt geil, habe ich mich bereit erklärt, dem shooting zuzusagen.

Samstagmittag eine Woche später war denn der besagte Tag gekommen und ich empfang Marlies pünktlich um 13:00 Uhr an meiner Haustüre. Sie sah absolut umwerfend aus, blaue Augen, schwarze lange gelockte Haare, ca. 175 groß, 68 Kilo schwer und Körbchengröße 75DD und um die 40 Jahre alt. Entsprechend dem shooting hatte sie enge Körperbetonte Kleidung an, die mehr zeigten als verdeckten, sehr zum gefallen meinerseits. Marlies war ein ein Hingucker der Extraklasse, der jeden Schwanz in Sekundenschnelle hart und steif anschwellen ließ und sofort in Ihrer Fotze versenkt zu werden.
Continue reading „Geiler arschfick mit meiner Frau“

Tagged : / / / / / / / / /

Ficken in der Bar



Reine Fiktion, die beschriebenen Orte, Personen und Handlungen haben nie stattgefunden!

Herbert saß wie fast jeden Donnerstagabend an seinem Tisch in seiner Lieblingskneipe. Gelangweilt schaute er auf sein Handy, schon fünf nach acht.
Freddy und Knut ließen sich heute wieder Zeit. Eine halbe Stunde wartete er schon auf die beiden oder in Zahlen drei Bier, die zwei nächsten runden müssen, die beiden bezahlen, schwor er, sich und fluchte leise vor sich hin. Unzuverlässiges pack Freddy versucht bestimmt wieder bei einer zu landen, wo er eh keine Chance hat und Kurt hockt bestimmt bei seiner alten, die in so unter der Knute hat, dachte er. Zum Glück hält meine Frau die Klappe und lässt mich machen, was ich will, so eine Frau wie die von Knut würde mir nicht ins Haus kommen, mag sie noch so heiß aussehen wie Knuts Frau. Knuts Frau müsste nur mal von einem richtigen Kerl wie mir gebumst werden, dann würde, die schon wissen, wo ihr Platz ist. Der würde ich schon zeigen, wo der Hammer hängt. Immer weiter steigerte sich Herbert in seine Gedanken rein.
Continue reading „Ficken in der Bar“

Tagged : / / / / / / / /

Lilly auf Abwegen 2.



Das war sie auch, wenn sie auch etwas enttäuscht wirkte, als ich sie nach kurzem Kuscheln dann doch rauswarf. Was hatte sie erwartet? Dass ich gleich ihr Leben auf den Kopf stellte? Das kann nicht meine Aufgabe sein. Das war nicht Sinn und Zweck der Übung. Inspiration war sie auf jeden Fall. Na gut, das bauen wir gleich ein. An die Arbeit dann.

***

Hm, Grillen auf dem Lande. Na ja, Dorf in der Nähe, Saras Elternhaus. Wo sie selbstverständlich nicht mehr wohnte, ihr kleiner Bruder schon. Der war achtzehn, hatte das Ganze angestiftet, um Ulli besser kennenzulernen und im Zuge seine kleine Freundin vorzustellen. Sara hatte die Gelegenheit genutzt, um mich einzuladen. Viele Fliegen, eine Klappe.

Meine große Klappe fanden sowohl ihr kleiner Bruder, als auch sein niedliches kleines Mäuschen gut. Meiner nicht. War nie ein Fan gewesen. Nach dem Essen ging er mit seinem Schwager in spe nebst Freundin in die obere Etage des Hauses. Wo Tommy ein kleines Aufnahmestudio eingerichtet hatte. Ulli hatte früher auch in einer Band gespielt, daher interessierte ihn das.
Continue reading „Lilly auf Abwegen 2.“

Tagged : / / /