Sex Geschichten und erotikgeschichten

Kostenlose Sexgeschichten nur für Erwachsene

porno

Das unglaubliche Treffen in der Hotelbar

Ich war geschäftlich in der Stadt und hatte vieles zu erledigen. Die Meetings in Düsseldorf sind immer die reinste Qual in der Branche. Lange Besprechungen, die sich bis in die späten Abendstunden ziehen und eine sämtliche Kraft rauben. Der einzige Vorteil ist dabei die netten Mitarbeiterinnen, die diese tristen und zähen Stunden optisch einigermaßen erträglich machen.

Sie könnten nebenbei wahrscheinlich mit ihrer Ausstrahlung auch bei einem Escortservice Düsseldorf arbeiten.

Mit einigen von ihnen unterhielt ich mich in den Pausen und konnte mir so immerhin die langen Tage versüßen. Als ich am letzten Abend der Geschäftsreise wusste, der nächste Morgen würde …

Marlene traut sich nicht an ein persönliches Tabu…bis…

Ein neuer Versuch

Marlene war eine sehr ruhige, nüchterne Person. Sie arbeitete als Beraterin für Kommunikation und Teamoptimierung bei einer Gesellschaft, die ihre Dienste diversen Unternehmen anbot. Ihre Kollegen schätzten sie als den sanften Pol, den sie in diesem Kreis bildete. Alle Mitarbeiter achteten sie, aber sie stellte für keinen etwas Besonderes dar: Keine großen Freundschaften, kein Streit…nichts, was sie aus der Menge hervorheben würde.

Sie saß die letzten Minuten ihres Arbeitstages noch im Büro, während sie den Arbeitsplan für einen neuen Kunden zusammenstellte. Keine allzu spannende Sache, weshalb ihre Gedanken immer mal wieder abschweiften, während ihre Finger über die …

Willst du das schmecken, was das fraulichste an mir ist?

Ich lege mich ins Bett ,und schalte den Masturbator an, er vibriert ziemlich stark und als ich ihn über meine Eichel schiebe, kann ich ein Stöhnen nicht unterdrücken. Deinen geilen nackten Körper sehe ich virtuell vor meinen Augen, das angenehme Vibrieren läßt mich immer geiler werden. Er fühlt sich richtig gut an, ich versuche trotzdem eine höhere Stufe und spüre wie mir der Saft hoch steigt. .

Ich stöhne lustvoll und berühre meine sehr prallen Hoden. Immer mehr Erregung staut sich in meinem Schwanz, er ist prall und dick und sehr empfindlich. Die Vibrationen in mir machen mich ganz irre. …

Ihre Fotze…. ich muss die Fotze haben

Sex unter Partnern mit sehr großem Altersunterschied. Ein oft diskutiertes Thema. Für viele ist es ein absolutes „no go“. Sicherlich hätte ich genauso gedacht und reagiert wenn man mich gefragt hätte; damals als ich gerade 19 geworden war.

Ich war also in dem alter mit vollerblühter Pubertät und wusste nicht wohin mit meiner zügellosen Geilheit. Außer eben in einer hemmungslosen Onanie. Jede Gelegenheit nutzte ich aus und ein schnelles abwichsen auf einer Toilette gehörte genauso zur Normalität wie ausufernde Wichsspiele vor dem Schlafen oder wenn ich sicher sein konnte, für eine Stunde oder mehr alleine zu sein. Damals, Anfang der …

Vanilla Sex am Samstagabend zugange

Noch eine Geschichte aus meinem Leben. Meine Mutter war mein Fickturbo. Was das ist? Wer in Wikipedia nachschauen möchte, der liest: „Ein Turbo ist ein Gerät zur Leistungssteigerung von Kolbenmaschinen“. Jetzt nehmen wir mein Freund als Kolbenmaschine, also sozusagen mein Fickpartner. Und als Gerät zur Leistungssteigerung meine Mutter. Jetzt sollte sich jedem der Titel meiner Geschichte erschließen. Meine Mutter hat dazu beigetragen, dass sich meine Fickrate dramatisch gesteigert hat. Ich war damals so um die 18 Jahre alt und hatte einen Freund, nennen wir ihn mal Michael.

Wir beide trafen uns meistens nur am Wochenende und besuchten Parties. Danach ging …

Nora und ich machen dort weiter, wo wir aufgehört haben

Langsam kam ich wieder zu Atem, als ich der Stille gewahr wurde, die nun wieder das Bad erfüllte. Noras Oberkörper bewegte sich noch unter ihren tiefen Atemzügen, während sie wohlig seufzend meinen Körper an sich gedrückt hielt. Aus meinen verklärten Augen nahm ich schließlich eine Bewegung wahr, was mich aus meiner inneren Versenkung aufwachen ließ und ich mein Gesicht aus Noras Brüsten nahm. Als ich meinen Kopf zur Seite wandte, sah ich das Rehlein, welches nun gar nicht mehr scheu vielleicht zwei Meter von uns entfernt sich auf einen der Sitze niedergelassen hatte. Ihre Augen saugten uns förmlich auf, ihr …

Mehr Entspannung als Geplant

Ich war leider wieder Single seid ein paar Wochen. Mein Freund hatte sich für eine andere Entschieden. Blöd. Blöd für ihn. Sollte er doch bleiben wo der Pfeffer wächst.

Er fehlte mir auch gar nicht. OK, das stimmt nicht. Etwas fehlte mir schon, die Zärtlichkeiten, der Sex. Ja, des Sex *seufz*. Alleine war es nicht das gleiche. Und obwohl es genug Interessenten gab, hatte ich derzeit einfach keine Lust auf sie. Ich hatte nicht den Eindruck das einer von denen auch nur annähernd so verrückte Sachen tun würde wie mein Ex. Und auch wenn ich oft vor Scham in den …

Ich bin eine Sissy

ein Name ist Cassandra Summers. Wie man vom Namen ableiten kann, bin ich jedoch nicht mit diesem Namen geboren worden und mein Pass sagt auch ewas anderes über mich aus. Aber was sagt ein Stückchen Papier über einen Menschen schon aus? Über mich zumindest rein gar nichts.

Denn mein Leben hat seit inzwischen fast zwei Jahrzehnten nichts mehr mit dem Namen zu tun, auf den dieses Dokument ausgestellt worden ist. Wie es dazu kam und wie ich zu Cassandra Summers wurde, erzähle ich in meiner kleinen Geschichte.

Es war im April des Jahres 1999, wenige Wochen nach meinem Geburtstag. Das …

Sex mit einer Transsexuellen

Mit ungefähr zwanzig anderen Studenten ströme ich aus dem Seminarraum in Richtung Mensa. Das Wetter ist mehr als herbstlich und es riecht nach nassen Jacken und Menschen auf dem Flur. Wenig später sitze ich vor einem dampfenden Teller Gulasch – endlich!

„Ist bei dir noch ein Platz frei?“ Ich hebe den Kopf und sehe Philipp, einen Kommilitonen, vor mir stehen. „Klar“, antworte ich und deute mit der Hand auf die Bank mir gegenüber. Philipp studiert Mathe – genau wie ich – und ist Anfang 20 – genau wie ich. Wir kennen uns seit der ersten Woche an der Uni, wo …

Dabei vergas ich auch nicht sein Arschloch

Es war wieder mal so ein langweiliger Abend. Ich surrte so durchs Netz fand aber nichts besonderes, außer ein paar heißen Bilder die mich total aufgeilten. Wie sollte ich nun meine druck abbauen. Ich brauchte jetzt jemand für Sex egal wenn dachte ich mir. Da erblickte ich den Pizzaprospekt in der Werbung der Zeitung. „Wir liefern innerhalb von 15 Minuten“ Stand drauf. Das war genau das richtige. Ich rief an und bestellte einen Salat und eine große Hawaii Pizza. In den nächsten Minuten zog ich mich aus duschte ich noch mal und reinigte meinen ganzen Körper.

Da klingelte es auch …