Geiler Dreier



Am Sonntagmorgen kam mein Patenkind Emma wieder einmal zu uns. Wir hatten abgemacht, einen Fahrradausflug zu machen. Als Emma uns abholte, sah sie bezaubernd aus: Die hautenge Radlerhose betonte die tolle Hüfte und den kleinen runden Arsch, das Shirt lag so eng, dass sich ihre gepiercten Nippel hindurch abzeichneten und über allem waren ihre blonden Haare so wild. Gleich beim Begrüssungskuss merkte ich, wie sich mein Schwanz in der Radlerhose zu regen begann. Bereits meine Freundin Vera hatte mich beim Anziehen geil gemacht: Sie war etwa einen Kopf kleiner als Emma, dunkelhaarig mit einem leicht dunklen Teint und den kecken braunen Rehaugen. Sie hatte ein bisschen grössere Brüste und ein bisschen mehr Po als Emma. All dies zeichnete sich durch das hautenge Radlerdress ab.

Wir fuhren mit unseren Mountainbikes durch den Wald, bis wir an einer verlassenen Lichtung Rast machten. Nach dem Picknick setzte sich Emma auf einen Baumstrunk. Vera stand hinter ihr. Plötzlich fasste Vera an Emmas Titten und begann, ihre Nippel zu streicheln. Durch das Shirt hindurch konnte man erkennen, wie sich die Nippel aufrichteten und wie sich die Ringe in den Nippeln noch deutlicher abzeichneten. Emma fasste Vera in die Hose und spielte mit ihren Schamlippen. Der Anblick der beiden Frauen machte mich so geil, dass sich durch die enge Radlerhose mein steifer Schwanz abzeichnete.
Continue reading „Geiler Dreier“

Tagged : / / / / /

Verzichtbare Momente im Leben



Es gibt Momente, auf die man im Leben locker verzichten kann, dieser gehörte dazu – dachte ich jedenfalls. Aber erstens kommt es anders, zweitens als man denkt…

Auch wenn es draußen ein wunderschöner Sonnentag war, so war ich doch froh nach einem anstrengenden Arbeitstag im Büro endlich nach Hause zu kommen und die Füße hoch zu legen. Meine Freundin würde erst spät Feierabend haben und wollte sich anschließend noch mit einer anderen Freundin treffen. Die besten Voraussetzungen also, es mir zu Hause mal wieder richtig gemütlich zu machen und sich einen guten Actionstreifen reinzuziehen. Der Kühlschrank war gut gefüllt — also konnte es nur noch gut werden — dachte ich jedenfalls…

Voller Vorfreude stieg ich die letzten Stufen zu meiner Altbau-Wohnung im dritten Stock hoch, als sich die Tür gegenüber meiner Wohnungstür öffnete. Unsere Nachbarin stand im Halbdunkel und bat mich mal kurz herein zu kommen. Vor der Tür stand mal wieder völlig lieblos hingeworfen ein Paar ihrer scharfen Stiefel. Diesmal ein lila-farbiges Paar Lackstiefel.

Wir kannten uns nur oberflächlich und in den letzten beiden Woche hatten wir während ihres Urlaubs auf die Wohnung aufgepasst. Ihr Kerl ist echt nett und hilfsbereit und sie ist eine wirklich Hübsche, hat irgendwie etwas Niedliches und legt sehr viel Wert auf ihr Äußeres — was wahrscheinlich an ihrem Job als Visagistin liegt.
Continue reading „Verzichtbare Momente im Leben“

Tagged : / / /

Kackspiele fetisch



Ich war schon immer ein Fan von Wassersport und Scat. Schon früh habe ich mir, wenn ich alleine war, alte Sachen angezogen und diese vollgepinkelt. Am liebsten trug ich Shorts, einen Slip oder eine Strumpfhose und darüber ein T-Shirt. Dann legte ich mir eine Plastikfolie auf mein Bett und spannte ein altes Betttuch drüber.

Schließlich legte ich mich auf den Rücken und pinkelte mir in die Hose. Das Urin lief langsam aus meinem Schwanz und der Stoff meiner Unterhose begann sich dunkel zu Verfärben. Das Gefühl, wie der Urin zwischen meinen Beinen entlanglief und sich an meinem Po sammelte war unbeschreiblich. Durch die Unterhose massierte ich meinen in Urin getränkten Schwanz. Dann nahm ich ihn aus der Unterhose heraus und richtete ihn auf meinen Oberkörper. Ein weiterer Schwall Urin übergoss sich über mein T-Shirt und mein Gesicht. Etwas Urin gelangte auch in meinen Mund, was mich jedoch nicht wirklich störte.

Durch die Kuhle, die mein Körper im Bett bildete, lag ich nun komplett in meinem eigenen Urin. Ich wältzte mich im Bett hin und her, bis mein ganzer Körper über und über mit Urin bedeckt war. Ich hatte einen Steifen, wie noch nie zuvor. Auf dem Bauch liegend rieb ich meinen Körper über das nasse Bettlaken. Schließlich hielt ich es nicht mehr aus.
Continue reading „Kackspiele fetisch“

Tagged : / / /

Mann findet seine besondere Frau



Es war Freitag, Frank saß in einer Kneipe und hatte ein Bier vor sich stehen. Er starrte es an und überlegte, was in den letzten Monaten alles passiert war. Beruflich lief es eigentlich hervorragend, er wurde innerhalb der Firma befördert und verdiente nun ganz gutes Geld, aber privat ging es immer weiter bergab. Vor 9 Monaten bemerkte er erstmals dieses riesen Problem. Sein Schwanz wurde nicht mehr steif genug, um mit seiner Frau zu schlafen. Sie schoben es auf den Stress in der Firma, aber das Problem wurde nicht besser, sondern noch schlimmer.

Mittlerweile wurde sein Schwanz nur noch einmal im Monat steif genug, um mit einer Frau Sex zu haben. Trotz dass er nur noch halb steif wurde, war er immer noch in der Lage durch Hand oder Mund zum Orgasmus zu kommen. Durch diese ganzen Umstände und auch durch die Überstunden in der Firma, kam es, wie es kommen musste. Seine Frau verließ ihn, reichte die Scheidung ein und bandelte nach nur zwei Wochen schon mit einem Anderen an, was seinem Selbstwertgefühl nicht gerade entgegen kam. Frank unterbrach seine Gedanken und schaute sich um, die Kneipe hatte sich mittlerweile gut gefüllt, alle Tische waren besetzt. Er winkte der vorbeieilenden Bedienung zu, dass er gerne noch ein Bier möchte. Nachdem er sein Bier bekam, versank er wieder in seinen Gedanken, wie es jetzt weiter gehen soll. Er überlegte hin und her, kam aber zu keiner Lösung. `Welche Frau würde sich schon einen Mann aussuchen, der keinen mehr hoch bekommt´ dachte er sich.
Continue reading „Mann findet seine besondere Frau“

Tagged : / / / / /

Prüder Physiklehrer lernt im Zug auf junges Mädchen kennen



»Ist hier noch frei?«

Ich brauchte einen Moment, bis ich begriff, dass diese Frage mir galt. Widerwillig riss ich mich von den Unterlagen los, die ich auf dem winzigen Klapptisch verteilt hatte, und blickte auf.

Ein junges Mädchen, vielleicht 18 oder 19 Jahre alt, stand neben meiner Sitzreihe und lächelte mich freundlich an. Zuerst fiel mir ihr wunderschönes, kaffeebraunes Haar auf, das ihr leicht wellig über ihre nackten Schultern fiel, dann ihre süße Stupsnase und ihre haselnussbraunen Augen. Ohne das ich es wollte, glitten meine Augen nach unten und musterten ihren Körper. Sie war klein, keine eins sechzig groß und trug ein weißes, gehäkeltes Spaghetti-Top, das lose über ihrem Busen hing und den Bauch frei ließ. Deutlich zeichneten sich unter dem Top zwei wohlgeformte Brüste ab, deren Nippel ohne störenden BH frech gegen den Stoff drückten. Ein dezentes, silbergraues Bauchnabelpiercing zierte ihren flachen Bauch. Dazu trug sie, passend zu den sommerlichen Temperaturen, einen kurzen, olivgrünen Rock bedruckt mit einem feinen Blumenmuster.

»Ist hier noch frei?«, wiederholte sie ihre Frage.

Ertappt richtete ich meinen Blick schnell wieder auf ihr Gesicht, während ich spürte, wie ich rot anlief.

»Ja, sicher«, stammelte ich.
Continue reading „Prüder Physiklehrer lernt im Zug auf junges Mädchen kennen“

Tagged : / / /