Sex Geschichten und erotikgeschichten

Kostenlose Sexgeschichten nur für Erwachsene

geile

Ehefrau wird dazu gedrängt jungen Mann zu entjungfern

Seit meinem Aufeinandertreffen mit meinem unersättlichen Nachbarn explodierte mein Sexleben. Zwei bis dreimal die Woche klingelte Harry an meiner Haustür. Er wusste immer wenn meine Männer aus dem Haus waren. Es lief immer gleich ab. Ich öffnete meist leicht bekleidet die Haustür und bat ihn herein. Es dauerte nicht lange und er besorgte es mir heftig irgendwo im Haus. Nach kürzester Zeit hatten wir jeden möglichen Ort in Haus und Hof entweiht. Der Küchentisch, die Wohnzimmercouch, das Ehebett, die Waschmaschine, der Sessel vor dem Fernseher, die Treppe zum Boden, der Boden vom Boden, und, und, und.

Ich hatte mich schnell …

Nymphomanin beim Einkaufsbummel

Seit 2 Stunden schon lief ich im Getümmel New Yorks hinter dieser Frau her. Sie hatte langes schwarzes Haar, trug enge rote Stretchjeans und hochhackige Schuhe. Ich schätzte sie auf etwa 40. Sie war gewiss kein junges Mädchen mehr, doch an der Art wie sie sich bewegte, erkannte ich sofort: Diese Frau weiß, sie sieht umwerfend aus. Neugierig folgte ich der Schönen und beneidete zunehmend die Leute, an denen sie sich in der Menschenmenge vorbeidrücken musste. Zwei gigantische Möpse beulten ihren schwarzen Pulli derart aus, dass ich an nichts anderes mehr denken konnte, als sie auszupacken und mein Gesicht in …

Mein Mann und meine Freundin orgie

Während meines Studiums wohnte ich zusammen mit meiner Kommilitonin und Freundin Barbara in einer WG. Im Gegensatz zu mir, die ich eher zurückhaltend war, war sie außerordentlich lebenslustig und ließ vor allem auch in sexueller Hinsicht nichts anbrennen. Natürlich gab es auch den einen oder anderen Mann mit dem ich schlief, aber das hielt sich immer im Rahmen. Vor allem konnte ich, anders als meine Freundin, ausschweifenden Partys, bei denen es auch schon mal zu gemeinschaftlichem Sex kam, nichts abgewinnen.

Mal schnell mit einem Jungen zu schlafen war nicht mein Ding. Etwas Ernsthaftes musste es schon sein. Außerdem hatte ich …

Marlene traut sich nicht an ein persönliches Tabu

Marlene war eine sehr ruhige, nüchterne Person. Sie arbeitete als Beraterin für Kommunikation und Teamoptimierung bei einer Gesellschaft, die ihre Dienste diversen Unternehmen anbot. Ihre Kollegen schätzten sie als den sanften Pol, den sie in diesem Kreis bildete. Alle Mitarbeiter achteten sie, aber sie stellte für keinen etwas Besonderes dar: Keine großen Freundschaften, kein Streit…nichts, was sie aus der Menge hervorheben würde.

Sie saß die letzten Minuten ihres Arbeitstages noch im Büro, während sie den Arbeitsplan für einen neuen Kunden zusammenstellte. Keine allzu spannende Sache, weshalb ihre Gedanken immer mal wieder abschweiften, während ihre Finger über die Tastatur huschten. Nach …

Miriam ist allein im Dunkeln, oder etwa nicht?

Donnergrollen ließ die alten Fenster des ehrwürdigen Landhauses erzittern. Draußen prasselte der Regen auf den geschotterten Weg, der immer wieder von dem gleißenden Licht der Blitze in blaugelbes Licht getaucht wurde. Das immer wieder aufflackernde Licht des Himmels wandelte die beschnittenen Sträucher des englischen Gartens einen Herzschlag lang in schaurige Monster, bevor die Dunkelheit wieder über das abgelegene Anwesen hereinbrach.

Das Haus selbst lag fast vollständig im Dunklen. Nur aus einem Zimmer schimmerte Licht. Es war die Küche und in ihr befand sich ein Mädchen. Sie hatte schulterlanges rotes Haaren und eine ansonsten recht zarte Figur. Fast ein wenig verloren …

Ich bin in die kleine Sperma-Schlampe verliebt

Seit der letzten großen Pandemie vor gut 30 Jahren hatte sich wirklich viel geändert. Sie führte im ersten Schritt, durch den Zwang sich von anderen Menschen fernzuhalten, zu einem weiteren massiven Anstieg beim Pornokonsum. Und dann in Folge dazu, dass immer weniger Menschen einen Partner fanden. Aber wie bei allem im Leben, führt eine erhebliche Änderung der Lebensumstände immer zu einer ebenso heftigen Gegenbewegung. Das ist wie bei den korrespondierenden Säulen, wenn sie in Bewegung sind.

In unserem Fall führte es zuerst dazu, dass eigentlich jeder mit jedem fickte, weil alle so lange enthaltsam sein mussten. Anschließend gab es eine …

Fick-Wiedersehen auf einer SexParty

Was wäre das Leben ohne Zufälle? Thomas und Katerina hätten nie daran gedacht, sich ausgerechnet auf einer Party wiederzusehen. Ausgerechnet hier, in diesem beschaulichen, idyllischen Nest im ostsächsischen Erzgebirge, wo sich Fuchs, Gans und Hase vereint Gute Nacht sagen! Wäre da nicht Lothar gewesen, der Gastgeber. Er kennt beide, ohne dass die beiden wussten, daß Lothar sie kennt. Lothar wiederum wusste nicht, dass die beiden sich kennen. Verständlich, dass Katerina und Thomas sich aus der Masse der zahlreich erschienenen Partygäste loslösten, um das Wiedersehen gebührlich zu feiern. Vor 6 Jahren trennten sich ihre Wege. Thomas machte Abitur, Katerina hatte es …

Der lesbische Zauber geht weiter

Das ist sie also, die Fortsetzung meiner vor längerer Zeit veröffentlichen Erinnerungen. Zugegeben, es hat etwas gedauert, fast 1,5 Jahre, bis ich dazu gekommen bin, das Erlebte aufzuschreiben. Aber da sich diese Momente ohnehin in mein Gedächtnis (und ich glaube auch in das meiner Anne) eingebrannt haben, kann ich mich sowieso noch an alles ins Detail genau erinnern, als wäre es gestern gewesen. So, genug vorab, jetzt fang ich an!!!

In dieser Nacht hatte ich so gut geschlafen wie schon lange nicht mehr. Och hatte wunderbar geträumt, ich träumte von Anne und mir. Ich träumte, dass wir beide heiraten würden …

Zwei Maedchen feiern Wochenende 2.

„Mhm, und wenn ne Frau an nem Mann?“, zeigte sich Colette begriffsstutzig.

„Egal wer, an der Frau noddeln und am Mann wichsen“, half Inge nach.

„Und warum soll ne Frau schnell kommen?“

„Damit sie etwas davon hat, weil die Fickerei mit ’nem Mann selten länger als fünf Minuten dauert. Daher sollte ein Mann ja drauf trainieren länger …“

„Scheiß Männer“, schimpfte Colette. „Aber noch interessieren die nicht. Was mich zu der Frage führt, du hast was von Ersatzhandlung fürs Ficken erzählt, das sei heute Abend dran, was hast du da vor?“

„Also vorweg“, lächelte Inge. „Irgendwie sagte mir mein Gefühl …

Ein heisser Onkel und eine geile Nichte spüren ihr Verlangen 2.

Jenny lag auf dem Bett, ins Laken gekrallt, und genoss stöhnend, was ihr Onkel mit ihr anstellte. Immer wieder zog er seinen Finger aus ihrem feuchten Schlitz, um damit dann ihren Kitzler ein wenig zu reizen. Bei jedem Mal stöhnte Jenny laut auf. Sie klammerte sich mit einer Hand am Laken fest, die andere hatte sie auf dem Kopf ihres Onkels. Sie hatte sich in seine Haare gekrallt und drückte seinen Mund immer wieder an sich heran. Besonders heftig drückte Jenny, als er seinen Finger aus ihr gezogen hatte und nun mit seiner Zunge sanft in ihre Muschi eindrang. Ihr …