Sex Geschichten und erotikgeschichten

Kostenlose Sexgeschichten nur für Erwachsene

und

Adriana und anal

Adriana drückte dem Simerl entgegen. Oh ja bester Simerl, du geiler Pfarrhengst, dachte sie, fick mich in den Arsch und schön feste, damit ich auch was davon spüre. Simerl zog sich halb zurück. Wie er jetzt langsam wieder ein fuhr, setzte er den Glasdildo ebenfalls an und zwängte ihn zu seinem Schwanz in das enge Arschloch der Adriana. Die spürte und sie ahnte, was der Pfarrer mit ihrem Arsch aufführte. Wie der Glasdildo eindrang und die Rosette aufdrückte, schmerzte es die Adriana ganz fürchterlich. „Auuu!“ jammerte sie. „Du zerreißt mir das Arschloch, lass das!“ Simerl dachte nicht daran. Er hatte …

Oma bringt Mutter und Sohn zusammen 2.

Ein leises Stöhnen entfuhr ihr. Timo sah auf. Claudia räusperte sich und schloss die Augen.

Timo setzte Line an Linie. Er skizzierte grob ihre Konturen und teilte den Körper in Sektionen. Es war der technische Teil, der dafür verantwortlich war, dass die Körperhaltung stimmte, die Proportionen richtig waren und die Anatomie im Allgemeinen passte. Später würde es an die Schattierungen und die Details gehen, aber momentan war seine Mutter für ihn eher eine große Gliederpuppe. Trotz dem hatte er eine Erektion. Zu außergewöhnlich war die Situation. Mutter hin Mutter her — hier lag eine nackte, schöne Frau vor ihm, die …

Oma bringt Mutter und Sohn zusammen

Die Sonne stand hoch am Himmel und der Ort war in die mittags-Stille getaucht, die er immer einnahm, wenn in den Wohnungen und Häusern gekocht und gegessen wurde. Viele Schulkinder würden eilig ihr Mittagessen runterschlingen und so schnell wie möglich in das örtliche Freibad radeln, um sich dort mit ihren Freunden zu treffen.

Timo war anders. Er saß vertieft über einer Zeichnung an dem alten Holztisch auf der Veranda, hatte den Kopf tief über einem Blatt und seine langen Haare hingen wie ein Vorhang über dem Papier.

Claudia und Anne saßen mit ihm am Tisch und genossen die immer wieder …

Eine Geschichte über einseitige Nacktheit und Natursekt 3.

Ruth ging einen Schritt zurück und schaute mich eine Weile an.

„Und ich bin die glücklichste Frau auf Erden, lass uns noch etwas gehen, ja?“

„Ja gerne, aber ich habe da ein kleines Problem, als du mir vorhin in den Mund gespritzt hast wäre ich fast in meiner Hose gekommen und ich muss wirklich dringend pinkeln.“

„Dann komm, spritz und pinkele in meinen Mund.“

Ruth ging vor mir in die Hocke, machte meine Hose auf und hatte Mühe meinen Schwanz aus der Unterhose zu bekommen.

„Wie wäre es wenn du in Zukunft keine Unterhosen mehr trägst? Das wäre für mich …

Eine Geschichte über einseitige Nacktheit und Natursekt 2.

Ruth beugte ihren Kopf zu mir und küsste mich. Als dann der Ober kam und die Pizzen und die Getränke auf den Tisch stellte sah ich das ihm beinahe die Augen aus dem Kopf fielen. Ich sah dahin wohin er hin sah auch Ruth folgte seinem Blick und ich konnte ihn verstehen. Als Ruth sich setzte war das Bigshirt bis zu ihren Hüften hoch gerutscht sodass sie praktisch unten ohne dasaß, dazu noch mit etwas gespreizten Beinen, sodass der Ober freien Blick auf ihre Muschi hatte. Der Ober ging mit hochrotem Kopf davon.

Ruth und ich schauten uns an und …

Eine Geschichte über einseitige Nacktheit und Natursekt

In dieser Geschichte geht es um einseitige weibliche Nacktheit und Natursekt. Wem das nicht gefällt sollte diese Geschichte nicht lesen.

Es war im September 1991 als ich die Frau meines Lebens kennenlernte. Das ganze begann wie in einem Kitschroman, mit einem Kurschatten. Ich, Michael Stürmer, war 31 Jahre alt und musste zur Kur nach Bad Lauterberg, ja das kann auch in solch jungen Jahren passieren. Der Grund war das ich mich schlicht und einfach als LKW-Fahrer überarbeitet hatte, mein Rücken wollte nicht mehr so wie ich wollte.

Jetzt war ich also in einer Kurklinik in der Nähe von Göttingen, ganz …

Eine Sexgeschichte von Hügel, Tälern und Dummheiten

Normalerweise starre ich nicht auf Brüste.

Jedenfalls nicht, wenn sie nicht zu genau diesem Zweck vor meine Nase gehalten werden, weil die Dinge sich nun einmal soweit zwischen mir und der Besitzerin entwickelt haben.

Ich bin Mitte dreißig und habe mittlerweile gelernt, in Gesichter und Augen und nicht auf Brüste zu starren. Und ich betrachte mich nicht einmal als besonders schlau deswegen. Schließlich führt der Weg zu den Brüsten direkt über die Augen, und wenn alles gut läuft, bekomme ich einen Logenplatz für das Set, für das ich mich wirklich interessiere.

Trotzdem erwische ich mich dabei, wie ich da stehe …

Alina und der Taxifahrer

Alina verließ den Airport mit einem Taxi. Am Steuer saß ein älterer Thailänder, der nicht viel redete, aber dafür permanent in den Rückspiegel sah und sie anstarrte. Alina ärgerte sich nicht darüber. Sollte er doch gucken, wenns ihm Spass macht. Sie drehte sich so, dass er ihren Oberkörper im Spiegel gut sehen konnte. Sie gähnte und streckte dabei ihre Arme nach oben durch. Ihr auf dem Bund der Jeans aufliegendes T-shirt rutschte dadurch ein paar Zentimeter nach oben und gab den Blick auf Alinas Bauch frei. Der thailändische Fahrer betrachtete dies mit aufgerissenen Augen. Alina tat so als würde sie …

Mein Mann und meine Freundin orgie 3.

Doch auch mein Fötzchen schien Barbara magisch anzuziehen. Peter und Jürgen waren erst einmal außer Gefecht gesetzt. Warum sollte ich nicht auch etwas von Barbara haben? Wir hatten uns beide jetzt ganz alleine. Barbara schien ganz genau zu wissen, was ich von ihr erwartete, als ich mich so hinlegte, dass sie bequem zwischen meine Beine kam.

Sanft tasteten sich ihre Finger an meinen Schenkeln bis zu meiner Muschi vor. Auch ich hatte schon längst wieder von ihrer Besitz ergriffen und verwöhnte sie mit meinen Lippen, der Zunge und meinen Fingern. Endlich hatte auch Barbara ihr Ziel erreicht. Zart strichen ihre …

Wiedersehen von Sandra und Tom 2.

So war ich pünktlich zurück. Um 13.30 begann die Qualifikation für das Rennen am Sonntag. Diese ging über eine Stunde, somit wäre noch genug Zeit, um wieder zur Veranstaltung zu gelangen. Ich ging zum Teamzelt und entschuldigte mich bei den Leuten für sein verspätetes Eintreffen. Mein Chefmechaniker fragte „ist etwas mit deiner Freundin?“

Ich sah ihn an und sagte kurz „ich musste sie nur zu einer Veranstaltung bringen und hole sie auch dann wieder von dort ab.“

„Kein Problem“ sagte sein Chefmechaniker „ist ja nur Quali. Wir werden das Ding schon schaukeln.“

Ich bedankte mich bei ihm mit einem Handschlag …