Sex Geschichten und erotikgeschichten

Kostenlose Sexgeschichten nur für Erwachsene

Inzest, Tabus

Prinz Rodorian und sein Heimat

König Farlango von Montesinien schaute aus einm Fenster seins Schlosses amüsiert zu, wie sein Sohn Rodorian sein bisher eher zaghaften Erfahrungen mit den Frauen offensichtlich mehr als begeistert vertiefte. Eigentlich wollte der König nur nachsehen, ob die Tore zum Pferdestall geöffnet waren, damit sein edlen Rösser am Abend nicht in einn stickigen heißen Stall kamen. Dabei entdeckte er, wie sein Sohn der Magd an die Brüste griff und sie sich nicht sehr wehrte. Das war eigentlich das Hoheitsgebiet des Pferdeknechts, aber natürlich galt auf dem Schloss, dass der König immer den ersten Zugriff hatte, wenn er es wünschte. sein Sohn …

Am Samstag war mein geiler Bruder

Am Samstag war mein Bruder bei mir zu Besuch und ich habe ihn mit einer besonderen Überraschung erwartet. Ich habe mir weiße Strapse und einen zu kleinen und engen String-tanga an gezogen, natürlich auch einen BH mit feinen Spitzen. Als es klingelte habe ich so die Tür geöffnet und ihn begrüßt. Ich wußte das es ihn total anmacht wenn ich so herumlaufe. Er setzte sich aufs Sofa und Ich tat so als wenn ich noch ein wenig aufräumen mußte. Ich habe bei jedem Schritt meinen Hintern extra hervor gehoben und auch einiges in die Schubladen gelegt. Jedesmal zog sich das …

Mutter und Sohn in Oraler Extase

Ich bemerkte schon früh mein Verlangen nach Muschis: an Ihnen zu riechen, sie zu streicheln und vor allem sie zu küssen…

Ich weiß noch als ich noch klein war und die Nachbarstochter solange genervt habe, bis sie ihre Beine vor mir spreizte und mich an ihrer Muschi riechen lies. sie war etwas Älter als ich trotzdem war uns nicht wirklich bewusst was wir taten- Ich roch an ihrer Muschi, fasst immer, und es ging weiter als sie älter wurde, wurde es auch immer intimer. Sie zog sich auch eines Tages aus bevor sie Ihre Beine spreizte…ich roch an Ihr und …

Hure Eva trifft Kunden sie spielen Rollenspiel Vater/Tochter 2.

„Leg dich aufs Bett, Papa“, flüsterte sie ihm zärtlich zu und sie stand auf und lächelte verschmitzt, „ so Papie, deine geile Prinzessin wird jetzt den riesigen Schwanz von Papppiie reiten“, erklärte sie ihm.

Die Hure und der Kunde küssten sich als Vater und Tochter und Eugen legte sich bequem auf das Bett und Monika krabbelte zwischen seinen Beinen und umarmte grinsend erst mal seinen Schwanz mit ihrer riesigen Oberweite, ja es war so schön, ihre prallen großen Brüste bedeckten seinen Schwanz komplett und er bewegte sein Becken gekonnt & fing an, diese geilen großen Brüste zu ficken, während seine …

Hure Eva trifft Kunden sie spielen Rollenspiel Vater/Tochter

Einen Moment lang wusste er nicht, was er sagen sollte, während seine Tochter ihn beim Kaffeetrinken ansah und ihn plötzlich in einem schüchternem Ton fragte.., „ duuhh Papa…, möchtest du sie.., mal…., anfassen?“, fragte Monika und sah Eugen an.

Er sah Monika etwas schockiert an.

„Komm Papa, wir machen uns einen schönen Abend und kuscheln zusammen vor dem Fernseher und du darfst die Brüste deiner Tochter dabei berühren“, erklärte die Hure Monika ihrem Kunden Eugen als Rollenspieltochter.

„Ich….., ich meine… findest du nicht, dass es ein wenig… unangemessen ist, wenn dein Vater seine kleine Prinzessin dort oben berührt?“.

„Nein… nein …

Keine Beherrschung

Lange Sekunden – nein Minuten scheinen zu vergehen. Jan kniet immer noch über mir. Ich halte sein bestes Stück in meiner Hand. Unsere Augen gehen auf Wanderschaft. Langsam fließt eine körperwarme, klebrige Soße zwischen meinen Brüsten herunter… Seine Blicke vernaschen mich; welch ein Ausdruck! Er beobachtet mich, meinen Körper; seine Sahne….

..auf mir! Ich habe ihn von den Fesseln der Scham, des Anstandes, ja des Verbots befreit.

Meine Schuld ist das Mitmachen! Und ich begreife nicht woher diese lüsterne Frau in mir kommt, die ihren eigenen Sohn an die Wäsche lässt. Immer noch fühle ich heiße Wollust in mir, die …

ficken tanten

Frau des Onkels geleckt und gefickt

Wenn wir beide, meine Frau und ich, im Sommer einen gemeinsamen, freien Tag haben, so helfen wir des öfteren bei meinem Onkel in der Landwirtschaft. So auch an einem heißen Samstag im Juli. Mir wurde dabei die Arbeit mit dem Heukran zuteil, mit welchem ich das Heu, welches von meinem Onkel mit dem Traktor vom Feld gebracht wird, in die dafür vorgesehen Boxen zu transportieren habe. Meine Frau und die Frau meines Onkels stapeln dann dieses Heu in der Box und treten es fest.

Die Arbeit auf dem Heuboden wird noch durch die immens staubige und heiße Luft erschwert.

Plötzlich …

Show-Ficken vor Renates Bruder

Vor der festen Beziehung zu meiner Hannelore gab es wunderbare „versaute“ hemmungslose Fickstunden mit meiner „Oma“ Renate … immer wieder Zusammentreffen zweier Fickgeilen Menschen.

Da ich ja auf meine Ehe Rücksicht nehmen musste, waren es meist nur kurze Fickorgien, bis mir endlich mal wieder meine Frau mitteilte, dass sie am Wochenende zu unserer Tochter müsse um von Samstag bis Sonntag auf unseren Enkel aufzupassen.

Umgehend informierte ich Renate davon, dass wir ein ganzes Wochenende hätten um eine endlose Orgie mit KNUTSCHEN, FINGERN, LECKEN, SCHLUCKEN UND FICKEN erleben könnten.

Ihre „banale“ Antwort war: „Liebling mir jucken ja jetzt schon meine ZWEI …

Ich habe meine geile Tante gefickt

An einem sonnigen Freitagmorgen musste ich zu meiner Tante fahren, um etwas abzuholen. Als ich bei Ihr zuhause ankam und an Ihrer Wohnungstür läutete, öffnete Sie mir dir Tür nur mit einem schwarzen spitzen BH, schwarzem String und mit Strapse die Tür. Sie entschuldigte sich, dass Sie so gekleidet war und meinte Sie müsste sich erst noch was anziehen. Meine Gedanken spielten verrückt. Meine Tante ist nämlich eine sehr attraktive Frau Mitte 40. Sie bat mich in die Wohnung und ich sollte ein wenig warten. Ich schaute mich ein wenig in Ihrer Wohnung um und was sah ich den da …

Witwers Fantasien feiern fröhliche Urständ

Er erträumt sich als Witwer eine Fickoma, nicht so eine wie seine Angetraute, die er zwar unheimlich gern hatte, die aber leider in ihren letzten Jahren keine rechte sexuelle Lust mehr verspürte, die dann auch meinte, das gehört sich doch nicht mehr in unserem Alter. Doch was sollte er machen, mit seiner ständig zunehmenden Geilheit, mit all den immer perverser werdenden Wichs- und Fickfantasien, die ihm sein immer verrückter werdender Sexualtrieb diktierte. Und auf das süße Kitzeln in seiner alten Nille will und kann er einfach nicht verzichten.

Opa sieht seinen unheimlich lang runter hängenden Seniorensack mit den unwahrscheinlich dicken …