Sex Geschichten und erotikgeschichten

Kostenlose Sexgeschichten nur für Erwachsene

Fotze

Geiler Figaro – Schamfrisur, Schamlippen

Insider behaupten immer wieder, dass man in der Sauna nicht auf die Geschlechter anderer schaut. Wer’s glaubt wird selig! Claudia jedenfalls begutachtet in der Frauensauna mit heimlichen Blicken. Die Kleine, sie ist vielleicht zwanzig, sitzt ihr schon eine Weile auf gleicher Höhe gegenüber und scheint sogar ihre Freude daran zu haben, dass Claudia ihr immer in ihren Schoss schaut. Beinahe unmerklich gehen sogar ihre Beine Stück für Stück auseinander.

Claudia ist begeistert von der neckischen Schamfrisur, die das süße Juwel so richtig ins Bild setzt und alle Einzelheiten der jungfräulich anmutenden Muschi sehen lässt. Endlich ist sie allein mit der …

Betty lässt alle Hüllen fallen für die Kunst

„Schön sie einmal wiederzusehen“, murmelte Frau Greif, rückte ihre Brille zurecht und strich sich eine graubraune Haarsträhne hinter das Ohr. Betty hatte beide Händen auf den Schreibtisch ihrer ehemaligen Chefin gestützt und beugte sich zu ihr hinunter. Der Reißverschluss ihrer Trainingsjacke war weit geöffnet, um sie für Frau Greif gut in Szene zu setzen.

Betty mochte die Leiterin der gräflichen Sammlung und des historischen Schulmuseums, bei der sie im letzten Sommer ein Praktikum gemacht hatte. Doch das hielt sie nicht davon ab, eine diebische Freude zu empfinden, die Ältere verlegen zu machen.

„Ich habe Ihren Wagen draußen gesehen. Da dachte …

Geile Erlebnisse auf einem Festival – teil 5.

Mein Hände hielten ihre Hüften nun fester und verhinderten, das ich sie mit ihrem Mund gegen Annas Pussy warf, als ich sie nun mit aller Kraft fickte. Ich genoss wie meine Hüfte gegen ihre drallen Arschbacken prallte und mein Schwanz noch etwas tiefer in ihr Arschloch eindrang.

Ich sah den verzückten Blick von Anna, als sie wieder von einem mächtigen Orgasmus durchgeschüttelt wurde. Dieser Anblick gab auch mir den Rest und ich spritze meinen Saft tief in Biancas Hintern, die ihn mir mit aller Kraft entgegen bockte.

Ich wollte sie nun auch kommen lassen, ich beugte mich nach vorne und …

Geile Erlebnisse auf einem Festival – teil 2.

Ich setzte meine gut gebutterten Schwanz an ihr noch offenes Poloch an und drang langsam in sie ein. Es war verdammt eng, unglaublich heiß und glitschig.

„Ohhhh ja .. genauso hab ich mir das immer vorgestellt!“

Ich ließ mir Zeit und knetete die Backen ihres drallen Pos genussvoll durch. Endlich war mein Schwanz bis zum Sack in ihrem Arsch drin. Was für ein geiler Anblick. Ich spürte ihre pulsierende, nasse Pussy am Sack. Ganz langsam zog ich meinen Schwengel wieder aus ihrem Poloch, bis nur noch die Eichel drin steckte. Obwohl sie grade geschissen hatte, war mein Schwanz nicht irgendwie …

Geile Erlebnisse auf einem Festival – teil 1.

Irgendwie war alles schiefgegangen, was nur schiefgehen konnte. Ich hatte mich das ganze letzte halbe Jahr auf dieses Festival gefreut.

Vor zwei Wochen hatte meine Freundin mit mir Schluss gemacht. Sie hatte sich unsterblich in einen meiner Kumpel verliebt. Obwohl beide Tickets für das Festival bekommen hatten, beschlossen sie, doch lieber die Woche in der Finca seiner Eltern in Spanien zu verbringen. Die Tickets hatten sie kurzerhand verkauft.

Der Dritte aus der Clique, bekam ein Angebot auf dem Job, was er nicht ablehnen konnte. Ich konnte ihn schon verstehen: Es war eine garantierte Beförderung und ein Haufen Geld als Bonus …

Ich hab es schon mit Gigolos probiert

Bei einem Arbeitsessen ihrer Männer hatten sie sich vor einem guten halben Jahr kennen gelernt; Karina die achtundzwanzigjährige wunderschöne Blondine und Alice, die zweiunddreißig jährige Frau des stellvertretenden Geschäftsführers. Seit dem waren sie befreundet. Einiges hatten sie gemeinsam. Sie arbeiteten beide nicht und hatten auch keine Kinder. Karina war mit einem Mann verheiratet, der fast zwanzig Jahre älter war, und in Alice Ehe war der Altersunterschied nicht viel geringer. Ihr Leben fristeten sie beide, wie man es sich von verwöhnten Dämchen vorstellt. Genug Geld brachten die Männer nach Hause. Ihnen selbst fehlte der Antrieb, sich beruflich irgendwie auf eigene Beine …

Nikki, die Thekenschlampe hure

Nikki ist eine junge Frau von heute. Eine kleine Frohnatur. Immer zu Scherzen aufgelegt, war sie schon in der Schule so eine Art Clown. Dabei war sie hilfsbereit und ein guter Kamerad. Sie tobte lieber mit den Jungs draußen rum, als mit Puppen zu spielen. Auch als sie in die Pubertät kam, änderte sich nur wenig. Doch so langsam schlug ihre weibliche Seite durch. Man sah sie öfters mit Röcken, Kleidern und ähnlichem. Als ihre Brüste zu wachsen begannen, kamen auch BHs dazu.

Und natürlich auch entsprechende Slips. Ihr fröhliches Naturell blieb und eine gewisse schamvolle Zurückhaltung machte sich breit. …

Saunatreffen fick geschichten

Sie war schon den ganzen Tag nervös, aber all das war nichts gegen dieses Gefühl jetzt, hier in der Umkleide des Erlebnisbades. Sie hatte ihn auf dieser Seite mit den erotischen Geschichten kennengelernt und schon ein halbes Jahr lang mit ihm gemailt, dann gechattet bis er mit dem Vorschlag gekommen war. Ein Treffen, aber nicht irgendein Treffen; eins zu dem sie sich durchringen müsste wie in ihren gemeinsamen Phantasien. Deswegen hatte er wohl auch den textilfreien Tag in dem Erlebnisbad vorgeschlagen. Und Überwindung kostete es wirklich, damit hatte er recht. Jetzt war der Moment da. All ihre Kleider auf dem …

Ficken, Sex – Die Erfahrung

Hochsommer, keine Wolke am Himmel und sie genossen die Wärme der Sonne auf ihren nackten Körpern.

Beide hatten sich diesen Tag frei genommen um mal wieder in die freie Natur zu kommen, Sonne, Wind und Wasser zu genießen.

Der kleine verschwiegene Badesee in der Nähe der Großstadt war nur wenigen bekannt, zu versteckt mitten im Wald lag er und nur ein holpriger Weg, für Autos unpassierbar, führte zu ihm.

Gitte und ihr Mann Hans kannten den See schon lange und wenn sie Zeit und Gelegenheit hatten setzten sie sich auf ihre Räder um zu ihm zu fahren.

Es war dort …

csexo

Besuch einer alten Freundin

Meine Frau Beate hatte ihre ehemals beste Freundin, die mittlerweile weggezogen war, für ein Wochenende in unsere mittelgroße, beschauliche Universitätsstadt eingeladen. Chantal sagte begeistert zu und traf einige Wochen später an einem Freitagabend bei uns ein. Schon beim ersten Anblick war sie mir sehr sympathisch, und ich umarmte sie herzlich.

Bald hatte sie unser Gästezimmer bezogen, im Badezimmer die Spuren der Reise beseitigt und sich zu uns an den reich gedeckten Tisch gesetzt.

Unserer üblicherweise sehr lockeren Kleidung hatte sie sich mit einem langen, weit schwingenden, an der Seite hoch geschlitzten Rock angepasst, über dem sie lediglich eine leicht durchsichtige …