Weiter geht es den Freunden



Ich erwachte durch ein wohliges Ziehen in meinen Hoden. Als ich verschlafen die Augen öffnete sah ich Eva, die mit Hingabe meinen Schwanz blies und mich freudestrahlend ansah.

„Diesen Morgen will ich die erste sein, damit es mir nicht wieder passiert, dass du ausgepowert bist“, erklärte sie mir und als ich sie mir greifen wollte wiegelte sie ab. „Ich hatte sehr fechte Träume in der Nacht und bin total geil. Ich will jetzt sofort mit dir ficken!“

„Du hast mich ganz schön angetörnt, Baby“, sagte ich und grinste.

„Dann habe ich ja nichts verlernt“, grinste Eva zurück und schwang sich über mich. Meinen tower of manhood vor ihre Fotze zu dirigieren war nicht schwer und schon steckte ich zum Anschlag darin.

Sie stöhnte, als sie meinen fetten Stachel in sich spürte und fing glich an ihr Becken tanzen zu lassen. Ihre großen Glocken schwangen bei ihrem Ritt hin und her und ich musste diese Prachtexemplare einfach berühren, massieren, kneten und an den steifen Brustwarzen lecken.

Ihre Fotze fühlte sich herrlich an, nicht so eng wie die ihrer Tochter, aber dafür verstand es Eva ihre Beckenbodenmuskulatur geschickt einzusetzen.
Continue reading „Weiter geht es den Freunden“

Tagged : / / / / /

Ficken mit meiner Tante



Das Abitur war geschafft und nun begannen die letzten Ferienwochen.Meine Mutter war sehr stolz auf ihren Sohn.Ich hatte ein super Abitur gebaut und meiner Mutter damit eine große Last genommen. Meine Eltern sind schon lange geschieden und mit meinem Vater haben wir keinen Kontakt mehr.So musste mich meine Mutter alleine groß ziehen und war nun recht stolz, auf mein gutes Abitur. Angelika und ich hüteten ein großes Geheimnis. Es begann im letzten Jahr wieso weshalb warum ist – egal . Wir haben mitunter sexuelle Kontakte. Den Geschlechtsakt haben wir noch nicht vollzogen, meine Mutter befriedigt mich mit ihrer Hand und ich darf an ihren schönen Busen. Es geschieht nicht oft, aber ab und an.Natürlich wuchs in mir der Wunsch, mal richtig mit meiner Mutter zu schlafen.Jegliche Andeutung blockte Angelika jedoch sofort ab.Beim letzten Versuch sagte Sie mir unmissverständlich „Nein Peter ! Bis hierher und nicht weiter. Das was wir machen ist schon verdammt anormal und wir müssten eigentlich damit aufhören.Wenn Du Dich nicht damit zufrieden gibt,ist ganz Schluss.!“ Um nicht alles auf´s Spiel zu setzten,gab ich mich damit zufrieden. Es war ja auch nicht schlecht ,wenn Angelika meinen Schwanz wichste. Ich spritzte ihr dabei mein Sperma in die Hand .Manchmal holte ich mir selber einen runter und durfte dann meiner Mutter auf den Busen spritzen.So läuft es nun schon seit einem Jahr zwischen meiner Mutter und mir. Continue reading „Ficken mit meiner Tante“

Tagged : / / /

Hure mit Herz



Die erotische Stimmung in meiner Kabine war von einer Sekunde auf die andere förmlich greifbar geworfen. Ich berührte den Schalter und die im Kopfteil des Bettes eingelassenen Spots erloschen. Für einen kurzen Moment war ich nachtblind, aber dann tauchte das Mondlicht den Raum in ein warmes und angenehmes Licht. Ich saß noch auf der Kante meines Bettes und schaute Benjamin an. Seine Unterhose war inzwischen bis auf die Knie herunter gerutscht und seine Männlichkeit zeigte kerzengerade in meine Richtung. Während ich meine Schenkel spreizte und meine Hände nach ihm ausstreckte, sagte ich: „Komm her, du Schlimmer!“ Er zappelte seine Hose bis zu den Füßen herunter und kickte sie mit dem Fuß quer durchs Zimmer. Dann trat er einen Schritt an mich heran.

Mit meinen Händen auf seinen Oberschenkeln hielt ich ihn etwas auf Distanz, denn sonst hätte er mir seine Männlichkeit gleich mit dem ersten Stoß zwischen die Lippen gerammt. So aber wippte das pralle Stück Fleisch wenige Zentimeter vor meinen Augen leicht auf und ab. Bedrohlich stark sah er aus und ich nahm mir vor, sehr sehr vorsichtig mit ihm zu sein. Immerhin wollte ich auch etwas davon haben. Aber erst einmal galt es seine Überraschung gebührend zu bestaunen.
Continue reading „Hure mit Herz“

Tagged : / / /

Ehehure, Gangbang, cuckold



Am nächsten Morgen wachte ich bereits sehr früh auf, noch immer benommen vom geilen Erlebnis, als mir bewusst wurde, was ich eigentlich getan hatte. Ich betrachtete meinen Mann Peter, der friedlich neben mir schlief und bekam ein schlechtes Gewissen. Was würde sein, wenn er dahinterkommen würde? Würde er mich verlassen? Was würde unsere Tochter von mir denken? Ich bekam Angst….

Ich verließ das Bett und schlich in die Küche ins Untergeschoss um mir ein Glas Wasser zu holen.

„Guten Morgen meine Liebe“ sprach mich Viktor an, der gemütlich am Esstisch saß, als würde er in diese Wohnung gehören. Ich erschrak zu fast zu Tode…“Wie bist du hier reingekommen“? fragte ich ihn völlig perplex.

Er lächelte dominant und überlegen und sagte „Meine Liebe – du hast doch nicht vergessen, was und wer du jetzt bist – oder?“ „Du arbeitest ab heute für uns und als dein Arbeitgeber sozusagen muss ich mich doch davon überzeugen, dass du adequat wohnst und es dir gutgeht….“ ….sein Lächeln wurde süffisant und mir begann das Blut in meinen Unterleib zu schiessen…ich wurde schon wieder geil….

„Ich habe dich beobachtet als du neben deinem Gatten geschlafen hast….übrigens eine hübsche Tochter habt ihr…“
Continue reading „Ehehure, Gangbang, cuckold“

Tagged : / / / /

WIe ich das erste mal einn Schwanz im Mund hatte



Alles begann mit dem Anfang der Lehrzeit. Da ich ein Lehrstelle weit ab von meinr Heimat gesucht habe, um mich einach abzunabeln und mal von den ständig nörgelnden Eltern weg zu kommen, musste ich mir natürlich auch ein eigene Wohnung suchen. Am ersten Tag wurden alle Auszubildenden einander vorgestellt, unter Ihnen war auch Fabio. Fabio hat mir von anfang an sofort gefallen. sein Lächeln war sehr ansteckend, er war ** super lockerer Typ und auch unsere Interessen passten zusammen. Da unsere beider Freundeskreise fern ab in der Heimat lagen hatte auch er sich neue Freunde suchen müssen und er fand mich anscheinnd auch sehr sympatisch. Wir haben viele Partys gefeiert und viel Zeit miteinander verbr**, man kann behaupten das ich einn neuen besten Freund gefunden hatte obwohl wir auch ständig auf der Arbeit zusammen waren.
Wir haben nach ca. einm Jahr beschlossen ein WG zu gründen da wir ziehmlich knapp bei Kasse waren und auch sonst eigentlich nie jeder in seinr Wohnung war sondern immer bei jemand anderem. Continue reading „WIe ich das erste mal einn Schwanz im Mund hatte“

Tagged : / / /