Weiter geht es den Freunden



Ich erwachte durch ein wohliges Ziehen in meinen Hoden. Als ich verschlafen die Augen öffnete sah ich Eva, die mit Hingabe meinen Schwanz blies und mich freudestrahlend ansah.

„Diesen Morgen will ich die erste sein, damit es mir nicht wieder passiert, dass du ausgepowert bist“, erklärte sie mir und als ich sie mir greifen wollte wiegelte sie ab. „Ich hatte sehr fechte Träume in der Nacht und bin total geil. Ich will jetzt sofort mit dir ficken!“

„Du hast mich ganz schön angetörnt, Baby“, sagte ich und grinste.

„Dann habe ich ja nichts verlernt“, grinste Eva zurück und schwang sich über mich. Meinen tower of manhood vor ihre Fotze zu dirigieren war nicht schwer und schon steckte ich zum Anschlag darin.

Sie stöhnte, als sie meinen fetten Stachel in sich spürte und fing glich an ihr Becken tanzen zu lassen. Ihre großen Glocken schwangen bei ihrem Ritt hin und her und ich musste diese Prachtexemplare einfach berühren, massieren, kneten und an den steifen Brustwarzen lecken.

Ihre Fotze fühlte sich herrlich an, nicht so eng wie die ihrer Tochter, aber dafür verstand es Eva ihre Beckenbodenmuskulatur geschickt einzusetzen.
Continue reading „Weiter geht es den Freunden“

Tagged : / / / / /

Mein Leben meine Einsamkeit



Sie tat mir leid als sie vor mir lag. Dargeboten auf einer Lederpritsche, die Beine gespreizt und angewinkelt. Sie musste alle ihre Geheimnisse preisgeben für dieses Event zu dem ich mich angemeldet hatte. Sie sah mir direkt in die Augen als ich in sie eindrang, flehentlich, verletzt. Ihr Gesicht versuchte gleichzeitig Geilheit vorzuspielen, ihre Mimik sollte zu verstehen geben: „Ja, fick mich. Ich bin eine geile Schlampe und will nichts mehr als das.“ Die perfekte Illusion, wäre da nicht ihr Blick gewesen, als sie unter mir zuckte. Die Augen lügen niemals, die Augen sagen immer die Wahrheit. Sie tat mir leid.

Es war einer dieser Gangbang Events. Ein Mädchen war die Hauptperson. Männer konnten sich anmelden, um sie zu vögeln bis zum Gehtnichtmehr. Ich fand die Vorstellung aufregend, also ließ ich die Anmeldeprozedur über mich ergehen. Es waren am Ende 20 Männer und 3 Mädchen, es wurde gefilmt. Das war mir egal. Ich habe keine Verwandten, ich habe keine Karriere die darunter leiden könnte. Ich erledige Spezialaufträge, räume Häuser und Wohnungen auf, die kein anderer mehr betreten will. Das ist ein gutes Geschäft, bringt viel Geld ein und lässt mir darüber hinaus viel Freizeit. Wahrscheinlich hatte sie einfach Schmerzen als ich zum zweiten mal an die Reihe kam, meinen Schwanz in ihr zu versenken. Sie hatte ihn noch einmal richtig hart bekommen. Sie blies sehr, sehr gut.
Continue reading „Mein Leben meine Einsamkeit“

Tagged : / / /

Swinger-Lust im türkischen Bad



Wie Alex und Xandra sich begegnet sind, das ist in der Voronov Story „Herrenüberschuss“ nachzulesen. Das nun folgende Erlebnis dieses Paares, welches auszog die Welt der Swinger zu erkunden, wird abwechselnd aus der Sicht von Alex und der von Xandra erzählt.

Alex:

Seit gut einem Jahr besteht meine Beziehung mit Xandra. Es ist eine etwas ungewöhnliche Partnerschaft, nicht nur wegen des Alterunterschieds (sie ist 28 und ich immerhin schon Anfang 40). Ich hatte sie in einem so genannten Partytreff kennen gelernt. Sie steckte damals in finanziellen Schwierigkeiten und hatte im Sixtynine als „nette Kollegin“ angeheuert. Also als eines der Mädels vom Dienst, die für eine Pauschale in klingender Münze die Rolle der Nymphomaninnen spielen, die allein in den Club kommen um ihren überdurchschnittlichen sexuellen Appetit mittels der überzähligen Soloherren zu stillen. So jedenfalls rechtfertigt der Partytreff in seiner reichlich unlauteren Werbung die Anwesenheit der „einzelnen Damen“. Ich selbst war damals der Begleiter – ausschlieβlich für derartige Zwecke übrigens – einer bildschönen Schauspielerin, die ich in meinem Job als TV-Producer kennen gelernt hatte, und die inkognito eine Sexfantasie ausleben wollte, bei der sie vor hatte, die im Herrenüberschuss angestaute sexuelle Energie nach Strich und Faden für ihre ausgefallenen Zwecke zu nutzen. Was ihr dann auch gelungen ist, wozu die tätliche Beihilfe von Xandra, unter dem Künstlernamen Amelie im Club tätig, nicht unwesentlich beigetragen hat.
Continue reading „Swinger-Lust im türkischen Bad“

Tagged : / / / /

Ein Kostümfest



Am kommenden Wochenende findet es endlich statt: Das geilste Kostümfest der ganzen Stadt. Geil im wahrsten Sinne des Wortes! Ich habe noch nie daran teilgenommen und das Wenige, das ich weiß wurde mir erzählt oder kursiert als Gerücht im Bekanntenkreis. Eine Einladung zu bekommen, ist so gut wie ausgeschlossen, es sei denn man hat eine Freundin, die die Tochter des Gastgebers ist. Carmen meine Freundin hat selber noch nie daran teilnehmen dürfen, das haben ihre Eltern immer verboten, was die ganze Angelegenheit natürlich noch viel geheimnisvoller macht und natürlich noch viel spannender. Carmen hat, durch Zufall, die Einladungsliste auf dem PC des Sekretärs ihres Vaters gesehen und hat, als der Sekretär nicht im Raum war, kurzer Hand meinen Namen und meine Anschrift auf die Liste gesetzt. Heute kam meine Einladung mit der Post. Mit viel Glück habe ich die Post abgefangen und den Brief zur Seite getan. Mein Gefühl hat mir zugeflüstert, es wäre besser wenn Papa und Mama nichts davon erfahren.
Continue reading „Ein Kostümfest“

Tagged : / /

Die letzte Vorabi-Party wird noch einmal richtig geil



In der letzten Zeit vor dem Abschluss ging es für die jungen Leute erst einmal darum, dass sie ihre Abiturklausuren bestanden. Die nächste Zeit war für alle mit viel Pauken uns gemeinsamen Übungen ausgefüllt, kaum einer hatte da viel Lust oder Zeit für anstrengende Sexspiele. Natürlich hatten die Mädchen regelmäßig Sex mit ihren Freunden, Sina kuschelte auch oft mit Max und Hannah, genauso wie Basti und Bine mit Dia, Stefan und Anna oder Melek und Burak miteinander im Bett waren. Aber dieser Sex war sozusagen nur als entspannendes Gegenstück zu den anstrengenden Vorbereitungen und fand sozusagen nur so nebenbei statt.

Die Vorklausuren wurden geschrieben und dann rückten die abschließenden Prüfungen mit so viel Tempo heran, dass sie alle nur noch daran dachten. Die Tage und Wochen waren mit Üben, gemeinsamen Lerngruppen und Probeklausuren ausgefüllt.

Sina war dabei, einen der besten Abitur-Abschlüsse in der Geschichte der Schule zu schaffen und arbeitete gewaltig daran, das zu schaffen. Anna eiferte ihr nach und auch Melek konnte sehr gute Noten erringen.

In den Wochen vor den Osterferien und damit vor den abschließenden Prüfungen leisteten sich die jungen Leute eine Motto-Woche mit lustigen Spielen und Kostümen, einem wirklich gelungenen Abi-Gag, der noch lange danach für Gesprächsstoff in der gesamten Stadt lieferte. Diese lustige Woche wurde von einer Party beendet, bei der sie neben Spaß auch noch Spenden sammelten um den großen Abiball im Saal des Schlosshotels zu finanzieren.
Continue reading „Die letzte Vorabi-Party wird noch einmal richtig geil“

Tagged : / / /