Sex Geschichten und erotikgeschichten

Kostenlose Sexgeschichten nur für Erwachsene

hardcore

Eine Sexgeschichte von Hügel, Tälern und Dummheiten

Normalerweise starre ich nicht auf Brüste.

Jedenfalls nicht, wenn sie nicht zu genau diesem Zweck vor meine Nase gehalten werden, weil die Dinge sich nun einmal soweit zwischen mir und der Besitzerin entwickelt haben.

Ich bin Mitte dreißig und habe mittlerweile gelernt, in Gesichter und Augen und nicht auf Brüste zu starren. Und ich betrachte mich nicht einmal als besonders schlau deswegen. Schließlich führt der Weg zu den Brüsten direkt über die Augen, und wenn alles gut läuft, bekomme ich einen Logenplatz für das Set, für das ich mich wirklich interessiere.

Trotzdem erwische ich mich dabei, wie ich da stehe …

Maria muss auf ihre Schwester aufpassen

Magdalena drängte sich eng an ihren Freund. Die Kleidung an ihren Körpern war vom Tanzen so durchnässt, das sie an der Haut klebte. Die Nippel ihrer kleinen Titten zeichneten sich für jeden ersichtlich durch den Stoff ihres Tops ab und ließen keine Zweifel daran wie geil sie gerade war.

Sie war erst wenige Tage 18 und genoss ihre neue Freiheit. Der Bass wummerte aus den Boxen und sie spürte wie er ihren Körper zum Beben brachte, der zuckte im flackernden Licht der Discobeleuchtung.

Sie machte ihn heiß, als wenn sie alleine auf der Tanzfläche wären und nicht im einen Pulk …

Mein Mann und meine Freundin orgie 2.

Da ich bisher ja keinerlei Erfahrungen mit Gruppensex hatte, wusste ich auch nicht, dass es dabei durchaus bestimmte Absprachen und Regeln gab. So wollte Jürgen, kaum, dass sein Schwanz bei mir drin war, wissen, ob er mir auch alles reinspritzen darf. Daran hatte ich bisher überhaupt nicht gedacht. Kondome wären in unserem Haushalt ohnehin nicht vorhanden gewesen. Zum Glück nahm ich die Pille, so dass ich seine Frage bedenkenlos bejahen konnte. Wahrheitsgemäß sagte ich ihm, dass ich damit überhaupt kein Problem habe und er bei mir reinspritzen darf. Auch war mir nicht bewusst gewesen, dass es nicht üblich war, dass …

Unser Fetisch brachte die Liebe

Heute war mal wieder ein scheiß Tag. Erst die ganze Nacht nicht geschlafen, dann sprang meine Klapperkiste nicht an, das Fahrrad hatte nen Platten und zu guter letzt fuhr mir der Bus vor der Nase davon. Ich rief also in der Firma an und sagte das ich später erscheinen werde. Da wurde mir erklärt das ich nicht mehr zu erscheinen brauche, weil mir und 10 anderen gekündigt wurde.

Rationalisierungsmaßnahmen. Ich bekäme noch schriftlich Bescheid. Und das nach gut 10 Jahren. Einfach so Tschüs. Man war ich Sauer. Ich lief also wieder Richtung Heimat. Auf dem weg da hin kam ich …

In Öl gebadet bricht sie Tabus

Erschöpft lagen wir übereinander. Ihr warmer Körper ruhte auf mir, wir waren nass von Schweiß und unseren Säften. Ihr Mund hauchte mir ihren warmen feuchten Atem ins Ohr als ihr Brustkorb sich im Nachbeben der Ekstase machtvoll hob und senkte. Ihr Kopf hing an meinem Hals während meine Arme ihren Rücken und ihr warmes Gesäß umfassten. Schließlich hob sie ihren Oberkörper und sah mich mit vom Glück getrübten Augen an.

Zärtlich küssten wir uns als wir schließlich aufstanden und ich sie mit ins Bad nahm. Ihre Scham war nass und verklebt von meinem Sperma und ihrer eigenen Liebe. Ich setzte …

Super Hupen – Ich bin ein devotes Luder

Heute erzähle ich euch von meinem geilsten Erlebnis: Ich suchte auf einem Fetischportal nach einem Meister. Ich bin nämlich ein devotes Luder. Nach langem Suchen wurde ich dann auch fündig. Master Hardcore nannte er sich. Wir machten ein Treffen für das nächste Wochenende aus. Ich war so aufgeregt, dass ich die ganze Nacht nicht schlafen konnte. Als es dann so weit war, zog ich mir morgens meine geilen Dessous an, dich ich von meinem Ex-Freund zu Weihnachten bekommen habe. Darin konnte man meine XXL-Titten gut sehen. Darüber zog ich einen Minirock und ein Top mit weitem Ausschnitt an. Bevor ich …

Liebesleben zweier Studentinnen

Nicole und Nathalie leben bereits seit zwei Jahren in einer WG und sind gute Freundinnen geworden, die einander vertrauen und fast alle Geheimnisse miteinander teilen können. Nicole pflegt Tagebuch zu schreiben, dass sie in ihrer Nachttischschublade aufbewahrt. Als sie eines Abends vom Volleyball nach Hause kommt, begrüßt sie ihre Mitbewohnerin hastig und verschwindet schnell im Badezimmer, um sich zu duschen. Währenddessen ruht sich Nathalie nach einem anstrengenden Tag an der Universität im gemeinsamen Schlafzimmer auf dem Doppelbett ein wenig aus. Als sie in Nicoles Nachttischschublade nach einem Wrigley Kaugummi suchen will, findet sie das aufgeschlagene Tagebuch. „Das darfst du nicht, …

In Omas Muschi abgespritzt

Es ist noch nicht lange her, dass ich das unten Beschriebene erlebt habe, deshalb wollen wir auf genauere örtliche Angaben verzichten, um die besagte Frau gesellschaftlich nicht bloß zu stellen. Ich war im Krankenhaus in Neuss als Assistenzarzt beschäftigt, wo ich auch mein Examen mit gutem Ergebnis abgelegt hatte. Der auch bei der Prüfung anwesende Chefarzt bat mich in der Sommerzeit, als alle Ärzte mit Familien in den Urlaub gingen, vorgehend die Privatstation mit zu versorgen, da ich ja sehr gute medizinische Kenntnisse besäße und ich mich gut und formvollendet benehmen könnte. Auf solche Qualitäten legte er auf seiner Privatstation …

Ich trete in der League an. Bi Petplay Mounting Wettkampf

Es war an einem heißen Samstag Nachmittag im Sommer. Ich lag nackt zu Hause auf der Couch, surfte im Internet und spielte an meinem schlaffen Penis rum. Mir war langweilig und heiß.

Ich hatte mich vor einiger Zeit bei einem BDSM zentrierten sozialen Netzwerk angemeldet, in der Hoffnung ein paar interessante Leute und Events zu entdecken.

So blätterte ich durch die anstehenden Veranstaltungen, da ich war geil und bereit für ein Abenteuer war. Ich hatte keine Lust wieder alleine zu Hause herum zu liegen und zu wichsen. Dann fand ich eine interessante Anzeige:

Puppy League:

Heute Abend in der Fetisch …

Sex als Währung – Sandra war total begeister

Wow, habt ihr hier coole Klamotten!“ Sandra war total begeistert.
„Probier mal das hier an“ empfahl Hifania und hielt ihr eine sehr ungewöhnlich geschnittene Kombination aus knappem Top und länger Hose unter die Nase

Es dauerte nicht lange, bis Sandra so viele Kleidungsstücke ins Herz geschlossen hatte, dass sie gerne Millionärin gewesen wäre.
„Das kann ich mir nur leider nicht leisten. Mist.“
„Wie meinst du das?“
„Na, wie wohl … “
„Versteh ich nicht.“

Tatsächlich trafen da gerade zwei Welten aufeinander.
Aber das wusste Sandra noch gar nicht.
„Es stehen zwar keine Preise dabei, aber ich habe nie so viel …