Fick im Fitnessstudio



Sie hieß Tina, sie rasierte sich nicht, hatte dichtes schwarzes Haar überall, bis in die Arschfalte hinauf. Wir waren im gleichen Fitnessclub, ich kannte sie vom Sehen. Sie war die kleine Schlampe mit dem engen Turnzeug, mit dem dünnen Strich Stoff zwischen ihren Beinen. Ihre Schamhaare traten an den Seiten hervor, wenn sie ihre Übungen machte, der Stoff zeigte hauteng die Form ihrer juckenden Pflaume, und sie schien es so zu wollen. Sie war scharf, und sie ließ es mich wissen.

Nach meinem Training ging ich oft in die Sauna, sie hatten kleine Kabinen, in denen man alleine sein konnte. So auch heute. Ich war ihr gegenüber an einem der Geräte, und alles, was sie tat, war mich anzulächeln und zwei Gewichte mit ihren Schenkeln auseinander zu drücken. Wenn sie ihre Beine ganz gespreizt hatte, schnitt der Stoff in ihre Spalte ein, und ich konnte fast ihre nackte, dunkelbehaarte Fotze sehen. Bald hörte ich auf und ging in die Sauna.

Ich legte mich einfach auf die Pritsche und döste etwas, während mir der Schweiß über den Körper rann. Ich rief mir ihr Bild ins Gedächtnis, kriegte sofort einen Steifen und drehte mich dann auf den Rücken. Ich hatte keine Ahnung, dass Tina die Besitzer sehr gut kannte und, wenn sie wollte, überall Zutritt hatte. Ich lag mit meinem Ständer auf der Saunapritsche und bemerkte nicht, wie jemand reinkam, sondern wichste mir den Schwanz und dachte an Tinas schwarzhaarige Spalte.

„Dir ist richtig heiß, nicht?!“, sagte plötzlich eine Stimme und ich schlug die Augen auf. Es war Tina, ihre Augen meinem stocksteifen Pimmel zugewandt. Sie selber war auch längst nackt, nun konnte ich ihren üppigen Körper betrachten, ihre vollen, festen Titten, ihr einladendes Becken und ihr tiefschwarzes, dichtbehaartes Dreieck zwischen ihren Schenkeln. Selbst unter ihren Achseln schimmerte ein Busch schwarzer Haare. „Mir ist auch ganz warm“, flüsterte sie und griff sich einfach an ihre Muschel, ließ mich auf ihre streichelnden Finger sehen. Continue reading „Fick im Fitnessstudio“

Tagged : / / / / / / / / / /

Ficken mit meiner Chefin



Eigentlich war es ein ganz normaler Tag auf der Arbeit bis Finn (19) von seiner Chefin Sophie (35) ins Büro zitiert wurde. Er klopfte an der Tür und ging in ihr Büro. Sophie stand gerade vor einem Schrank. Finn sah ihren 174cm und 52kg perfekten Körper, mit langen schwarzen Haaren, geilen Arsch und wunderschönen 80C Titten. “Sie wollten mich sprechen Frau Berger?” fragte Finn ganz vorsichtig weil er dachte das er etwas angestellt hat.

Sophie sagte: “Ja setz dich Finn. Ich wollte mit dir kurz über deine Abschlussprüfung in 2 Wochen reden. ”Sophie fragte Finn ca. 30 Minuten gewisse Sachen ab, hauptsächlich wegen der Prüfung und der Übernahm falls Finn bestehen sollte. Finn bedankte sich das er hier seine Ausbildung machen durfte und er bereit für die Prüfung wäre. Sophie interessierte sich nicht wirklich dafür denn sie wusste, dass ihre Azubis gut darauf vorbereitet werden. “Eigentlich hab ich dich aus einem ganz anderen Grund in mein Büro gebeten”, sagte Sophie.
Continue reading „Ficken mit meiner Chefin“

Tagged : / / / / / / /

Arsch in Aktion



Nach 2 Wochen hatte ich endlich wieder Zeit für den Besuch der Gay Sauna. Dort angekommen duschte ich wie gewöhnlich und nahm auch gleich den ersten Aufguß mit. Nach dem Saunagang war ich schön aufgewärmt und locker. Ich war läufig und startete meinen Rundgang. Es war noch recht ruhig. Im Cruising Bereich tat sich nichts, ich ging also dann in die Dampfsauna. Dort ging es dann auch schon los. und wie! Ich blies mehrere Schwänze, und der erste landete in meiner Stutenkiste. Eine schöne dicke Eichel bohrte sich in meine gespülte Arschfotze. Herrlich. Sogleich wurde mir auch ein Prügel in den Mund geschoben. Ebenso ein dickes Teil. Nach einer Weile drehte ich mich um, und die Schwänze wechselten die Löcher. Der Schwanz in meinem Arsch fackelte nicht lange und rotzte seine Schwanzsahne tief in mich rein. Wow! Das war ja ein Anfang!

Anschließend kurvte ich umher. Ich begab mich zu den Glory Holes und blies einen schönen Opa Schwanz. Ich war gut drauf und lutschte sehr leidenschaftlich. Dann fühlte ich Hände an meinem Arsch. Mittlerweile werde ich total willig und wehrlos, wenn mir jemand an den Arsch packt. Ich strecke meine Kiste aus, machte ein Hohlkreuz und wurde gefingert, während der Opa Schwanz sein Sperma in mein Maul spritzte. Ich schluckte die Schwanzsahne. Der Typ hinter mir war total geil auf mich. Ich erkannte ihn nun auch wieder, wir hatten schon mal das Vergnügen. Er betatschte mich überall, knetete meine Titten und fingerte meine Möse. Wie geil! Nach einiger Zeit ließ er von mir ab und entfernte sich.
Continue reading „Arsch in Aktion“

Tagged : / /

Nacktbaden



Wer glaubt, dass FKK völlig frei von Erotik ist, gehört wahrscheinlich zu den streng katholisch erzogenen Mitgliedern in einem der strikt organisierten FKK-Vereine. Da gibt es vielfach mehr Regeln, als nackte Freiheiten.

Das ist wohl auch einer der Gründe dafür, dass die Vereine einen ständigen Mitgliederschwund erleben, da sich die jüngeren Leute nicht gängeln lassen wollen. Wer Regeln aufstellt wie, keine Piercings, schon gar nicht an den Genitalien, keine Tattoos, keinen Alkohol, etc. muss sich nicht wundern, wenn die Mitglieder ausbleiben. Dass fotografieren generell verboten ist, ist auch nicht so ganz nachvollziehbar, man sollte nur das Einverständnis der Personen einholen, die auf den Fotos erscheinen.

Daher bin auch ich zwar leidenschaftlicher FKK Fan, aber in keinem Verein.

FKK muss nichts mit Sex zu tun haben, hat es häufig auch nicht, kann aber. Ein Erotikanteil ist fast immer dabei und bei jedem unterschiedlich ausgeprägt. Bei mir sicherlich mehr und ich gebe gerne zu, dass ich mir schöne Frauen am liebsten splitternackt ansehe.

Der Blick auf eine blank rasierte Vagina löst bei den meisten Männern mehr oder weniger erotische Gefühle aus. Ansonsten wäre ich wahrscheinlich auch kein richtiger Mann, sondern ein geschlechtsloses Wesen. Dem haben sogar mehrere Frauen, die ich kenne, zugestimmt. Die waren von prüde natürlich weit entfernt, im Gegensatz zu leider vielen anderen Frauen.
Continue reading „Nacktbaden“

Tagged : / / / / / / / / / / /

Judith erotische geschichte



Am Sonntagmorgen wachte ich mit einer mächtigen Morgenlatte auf, aber komischerweise hatte Judith keine Lust auf Sex und das überraschte mich doch sehr! Denn in den vergangenen drei Tagen brauchten wir uns ja nur berühren und brannten dann auch gleich beide lichterloh.

Als ich sie in meine Arme nehmen wollte sprang sie aus dem Bett und verschwand im Bad. Völlig überrascht blieb ich liegen und dachte, nanu was ist denn jetzt los. Und plötzlich lief in meinem Kopf mein Leben wie ein Film ab.

(Kindheit-Schule-Studium: Während des Studiums (Maschinenbau) lernte ich meine Ex kennen, sie war die einzige Frau in meinem bisherigem Leben. Wir haben ja auch sehr schnell geheiratet, denn sie wurde gleich beim Ersten Mal schwanger und das auch noch mit Zwillingen.

Gleich nachdem Studium begann ich mit der Hilfe und einigem Geld meiner Eltern mit dem Aufbau meiner Firma. Dass war mit sehr viel Arbeit, Zeitaufwand und Verzicht verbunden. Wir hatten zwar in den ersten Jahren regelmässig miteinander geschlafen, aber da fehlte immer etwas. Mit den Jahren wurde es auch immer weniger. Je größer meine Firma wurde, (Verpackungsmaschinen) je mehr arbeitete ich und bin wahrscheinlich ein Workaholic geworden. Ich verstehe leider erst jetzt, dass meine Ex Recht hatte mit ihrem Spruch „es gibt auch noch was anderes im Leben als Arbeit und Geld scheffeln“.

Continue reading „Judith erotische geschichte“

Tagged : / / / /